Altenbekener Musiker bereitet den 100. Geburtstag des Vereins vor Nachwuchs für das Bahnorchester

Altenbeken (WB). Viele wichtige Entscheidungen für ein erfolgreiches Jahr sind das Ergebnis der Generalversammlung des Bahn-Orchesters Altenbeken am vergangenen Samstag. Erfreulich ist die hohe Anzahl an neu aufgenommenen Mitgliedern.

Evelin Poskal (Querflöte), Jonas Drewes (Trompete), Raphaela Jend und Alfons Struck (beide Waldhorn), Lina Drewes und Alina Dunsche (beide Klarinette) sowie Jan Overkott und Jürgen Overkott (beide Trompete) wurden als neue Mitglieder im Verein aufgenommen.
Evelin Poskal (Querflöte), Jonas Drewes (Trompete), Raphaela Jend und Alfons Struck (beide Waldhorn), Lina Drewes und Alina Dunsche (beide Klarinette) sowie Jan Overkott und Jürgen Overkott (beide Trompete) wurden als neue Mitglieder im Verein aufgenommen.

Sie wurden bei der Versammlung offiziell im Verein begrüßt. Vorstandswahlen standen ebenfalls auf der Tagesordnung. So wurde Ferdinand Heinekamp zum achten Mal in Folge zum Vorsitzenden gewählt. Das Amt des Kassierers ging erneut an Steffen Wehner, Nicolas Müther bekleidet weiterhin das Amt des Gerätewartes, und Tim Wiemers bleibt Notenwart. Neu im Vorstand ist Maximilian Radoy als Pressewart.

Neben diversen Vorschlägen der Mitglieder wurden auch die anstehenden Termine des Jahres, wie zum Beispiel das traditionelle Frühjahrskonzert besprochen. Das Organisationsteam für die Feierlichkeiten zum 100-Jährigen Jubiläum im Jahr 2019 bot einen ersten Überblick zum Stand der Planungen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.