Vereinsvorsitzender Ralf Nünke freut sich über Mitgliederzahl von 843 »FCO schwimmt auf Erfolgswelle«

Stemwede (WB). Was die Mitgliederzahlen betrifft, wähnt sich der FC Oppenwehe in gutem Fahrwasser. »Wir konnten einige neue Mitglieder gewinnen«, hat sich Vorsitzender Ralf Nünke während der Jahreshauptversammlung gefreut.

Von Heidrun Mühlke
Gewählte und Ausgezeichnete im FCO mit Verantwortlichen (v.li.): Wilfried Möller, Ralf Nünke, Ralf Staubach, Henrik Heselmeier, Martina Staubach, Michael Droste, Gabi Henke, Christian Wüppenhorst, Heinz Varenkamp und Karl-Heinz Eikenhorst.
Gewählte und Ausgezeichnete im FCO mit Verantwortlichen (v.li.): Wilfried Möller, Ralf Nünke, Ralf Staubach, Henrik Heselmeier, Martina Staubach, Michael Droste, Gabi Henke, Christian Wüppenhorst, Heinz Varenkamp und Karl-Heinz Eikenhorst. Foto: Heidrun Mühlke

843 Mitglieder sei der aktuelle Stand – gut 20 mehr als im Vorjahr. Jetzt steuert der FCO auf das 100. Jubiläum in 2020 zu – und die Planungsphase für diese Veranstaltung wirft bereits erste Schatten voraus.

Das Breitensportangebot wurde erweitert. »Neue Gruppen sind ›Power Fitness‹ mit Anna Schall, Kraft- und Kondition für Damen mit Sylvia Rossa und Carmen Henke sowie ›Sport für Jedermann‹ mit Rolf Staubach«, machte der Vorsitzende deutlich. Das Angebot würde gut angenommen und sei nicht unerheblich für die positive Mitgliederentwicklung.

Stolz auf Ü32-Damen

Zudem zog Nünke eine positive Bilanz des vergangenen Geschäftsjahres: »Unser Verein schwimmt auf einer Erfolgswelle.« Sportliche Erfolge und Topleistungen in Fachabteilungen seien ebenso zu vermelden wie die Tatsache, dass das Schiedsrichtersoll mit sechs Akteuren erfüllt sei. Besonders lobte er die Ü32-Damen-Fußballmannschaft, die den Kreismeistertitel geholt hat. Nünke brachte auch die sportlichen Höhepunkte des Vereinsjahrs in Erinnerung, sei es das Winter-Kinderbewegungsabzeichen, das Pfingstsportfest mit seinen Turnieren und die Dorfolympiade.

Nachdem die Sportwarte detailliert aus ihren Bereichen berichtet hatten, standen die Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Einstimmig wählte die Versammlung Ralf Nünke wieder in das Amt des ersten Vorsitzenden, die zweite Geschäftsführerin Sandra Spreen wird von Gabi Henke abgelöst und das Amt des zweiten Sportwarts bekleidet Christian Wüppenhorst. Einmütig fiel auch die Wahl auf Linda Riesmeier als dritte Kassiererin, Oliver Schäffer als vierter Kassierer, Christian Henke als Platzwart und Sandra Spreen als Sozialwartin. Neu ist Kassenprüfer Maik Rehburg. Im Block bestimmte die Versammlung Betreuer und Trainer.

Vereinsnadeln überreicht

Für besondere Verdienste überreichte der Vorsitzende die silberne Vereinsnadel an Martina Staubach (Übungsleiterin Montagssport), Volker Angelbeck (Jugendbetreuer), Conny Brockschmidt (Helferin Pfingstsportfest) und Thomas Rossa (langjähriger Breitensportler und Helfer). Die goldene Vereinsnadel erhielten Sandra Spreen (langjährige Fußballerin, Jugendtrainerin, 2. Geschäftsführerin, Sozialwartin), Michael Droste (langjähriger Fußballer, Jugendtrainer), Heinz Varenkamp (60 Jahre Vereinsmitglied, langjähriger Fußballer und Jugendtrainer) sowie Rolf Staubach (früherer erfolgreicher Leichtathlet, Helfer Leichtathletiksportfest, zweimaliger lizenzierter Übungsleiter und Leiter »Sport für Jedermann«).

Außerdem überreichten Karl-Heinz Eikenhorst, Vorsitzender des Kreisverbands Lübbecke im Fußball und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW), sowie sein Vorstandskollege Wilfried Möller die FLVW-Silber-Nadel an Oliver Schäffer (langjähriger Fußballer, Jugend- und Seniorenfußballtrainer) und Rolf Staubach. Die DLV-Nadel (Deutscher Leichtathletikverband) bekam Andrea Schäffer.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.