Wehdemer ist neuer Vorsitzender des Ortsverbands und Ortslandwirt Landwirte wählen Thomas Sander

Stemwede (hm). Der Landwirtschaftliche Ortsverband in Wehdem hat einen neuen Vorsitzenden. Nachdem Jürgen Kokemoor 18 Jahre lang die Geschicke geleitet hatte, wählte die Versammlung jetzt Thomas Sander zu dessen Nachfolger. Der 49-jährige Wehdemer Landwirt und Familienvater zweier Töchter freut sich auf die Herausforderung. Erfahrungen in der Vorstandsarbeit hat er bislang als zweiter Vorsitzender gesammelt.

Werner Weingarz (li.) übernahm die Wahlleitung. Neuer Vorsitzender ist Thomas Sander (re.). Sein Vorgänger Jürgen Kokemoor wurde mit einem Präsent verabschiedet.
Werner Weingarz (li.) übernahm die Wahlleitung. Neuer Vorsitzender ist Thomas Sander (re.). Sein Vorgänger Jürgen Kokemoor wurde mit einem Präsent verabschiedet. Foto: Heidrun Mühlke

Jürgen Kokemoor steht künftig Thomas Sander als Stellvertreter zur Seite. Wiedergewählt wurden auch Schriftführer Thomas Winkelmann und Kassierer Daniel Schlechte. Die Vertrauensleute, Martin Hafer, Jens Schubert, Günter Wise, Heinz-Gerhard Wolff, Gerhard Schnier und Guido Pelzer, wählte die Versammlung am Block einmütig in eine weitere Amtsperiode. Neuer Kassenprüfer ist Sven Wessel.

Mittler zwischen Landwirtschaftskammer und Bauern

Gewählt wurde auch der Vertreter der Ortsstelle. Auch diesen Posten übernimmt Thomas Sander. Sein Stellvertreter ist Wilfried Aping aus Westrup. Sie sind damit Mittler zwischen Landwirtschaftskammer und den heimischen Bauern. Eingangs hatte Jürgen Kokemoor Rückblick gehalten und Bilanz gezogen. Zweimal hatten sich die Landwirte zu Feldbegehungen mit Fachleuten getroffen, waren zum Kreisverbandstag gefahren und hatten einen geselligen Grillabend veranstaltet. Den Adventsmarkt bereicherten sie mit einem Stand.

Das Wirtschaftsjahr 2017 sei trotz der schlechten Wetterverhältnisse relativ gut gewesen – allerdings würden jetzt die Preise, insbesondere bei Ferkeln und Fleisch, wieder fallen, merkte Kokemoor mit Besorgnis an.

Düngeverordnung und den Gewässerschutz

Mit Werner Weingarz, Geschäftsführer der Kreisstelle Minden-Lübbecke der Landwirtschaftskammer NRW, hatten die Mitglieder nicht nur einen Wahlleiter, sondern auch einen kompetenten Fachmann in Sachen Landwirtschaft eingeladen. Weingarz berichtete über aktuelle Entwicklungen. Detailliert ging er auf die Düngeverordnung und den Gewässerschutz ein.

Er stellte auch die neue Arten der Flächenkontrollen per Satellit vor. Im Anschluss hielt Stephan Leonhardt einen Vortrag über die aktuelle Situation in der Gemeinde Stemwede.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.