Kommentar zu den Sturm-Einsätzen der Feuerwehren Der Feuerwehr gilt großer Dank

Einen fürchterlichen Tag hat das Orkantief Friederike den Menschen beschert. Jedem, der am Donnerstag in einem sicheren Gebäude saß, konnte es bereits beim Blick aus dem Fenster angst und bange werden.

Von Dieter Wehbrink
Auch die Stemweder Feuerwehr hat während des Orkantiefs umgestürzte Bäume von der Fahrbahn geräumt.
Auch die Stemweder Feuerwehr hat während des Orkantiefs umgestürzte Bäume von der Fahrbahn geräumt. Foto: Torsten Fischer

Das schreckliche Geheule des Sturms, abbrechende Äste und Bäume, die wie Streichhölzer umknickten – die Bilanz mit mindestens acht Toten in Deutschland ist bedrückend.

Einmal mehr verdienen an so einem Katastrophen-Tag die Feuerwehr in Stemwede und natürlich auch deren Kameraden in ganz Deutschland höchsten Respekt. Es ist sehr gefährlich, im tosenden Sturm hinaus zu fahren, um Bäume von Fahrbahnen oder Leitungen zu räumen. Man bedenke: Die Behörden rieten allen Bürgern völlig zu Recht, sich auf keinen Fall ohne Not im Freien aufzuhalten.

Die Löschgruppen, aber auch manche Stadt- oder Gemeindearbeiter, rückten mutig aus. Die Feuerwehrleute verfügen zwar über eine fundierte Ausbildung, aber solche und auch andere Einsätze wie Brände sind gefährlich. Außerdem haben zuhause die Partner und Kindern der Feuerwehrkräfte immer ein banges Gefühl. Diese gut nachvollziehbaren Ängste der Familienangehörigen werden oft vergessen, wenn von Einsätzen der Blauröcke berichtet wird.

Bei so viel ehrenamtlichem Engagement zum Nutzen der Bürger ist es um so lobenswerter, dass die Gemeinde Stemwede alles in ihren Kräften stehende unternimmt, um ihre Feuerwehren zu unterstützen und zu fördern. Neue Gerätehäuser und neue – leider ziemlich teure – Löschfahrzeuge dienen nur auf den ersten Blick ausschließlich den Feuerwehren selbst. In Wahrheit kommt eine vernünftige und gute Ausstattung der Kameraden allen Bürgern zugute. Jeder kann schließlich unvermittelt in eine Notlage geraten und ist dann dankbar, wenn eine gut ausgestattete Feuerwehr schnell hilft. Das gilt auch für die zum Glück kleine Zahl der Kritiker, die sich gern mal über angeblich zu hohe Kosten aufregen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.