Verein bilanziert im Gasthaus Rosengarten – Vorfreude auf 48. Rallye Stemweder Berg AMC Stemweder Berg ehrt treue Mitglieder

Stemwede-Haldem (hm). Mit einem Jahresrückblick hat der AMC Stemweder Berg im ADAC das zurückliegende Geschäftsjahr abgeschlossen.

Helmut Nordhoff (links) hält dem AMC seit 50 Jahren die Treue. Es gratulierten Vorsitzender Eddy Krüger (rechts) und Sportleiter Helger Gröppel.
Helmut Nordhoff (links) hält dem AMC seit 50 Jahren die Treue. Es gratulierten Vorsitzender Eddy Krüger (rechts) und Sportleiter Helger Gröppel. Foto: Mühlke

Vorsitzender Eddy Krüger ließ die motorsportlichen Veranstaltungen des zurückliegenden Jahres im Gasthaus Rosengarten noch einmal Revue passieren.

»Aus sportlicher Sicht war das vergangene Jahr erneut erfolgreich«, berichtete Sportleiter Helger Groppel. »Höhepunkte waren die 67. ADAC Westfalen Lippe Fahrt für Motorrad Veteranen und der ADAC Stemweder Berg Klassik.« Die Clubmeisterschaft 2017 im AMC konnten Holger Knoblauch aus Brockum, Josefine Beinke aus Stemwede und Dr. Bodo Kohring aus Spenge für sich entscheiden.

AMC ehr Mitglieder

Der Vorsitzende ehrte zudem langjährige ADAC-Mitglieder: Ferdinand Jobusch für 25 Jahre, Frank Peter Kern für 40 Jahre sowie Holm Jäger, Otto Westerkamp und Helmut Nordhoff für 50 Jahre Treue zum Club. Für besondere Verdienste in der Organisation Motorsportlicher Veranstaltungen im ADAC erhielten Kay Papenfuß, Niklas Droste, Olaf Landwehr, Wolfgang Lessmann, Iris Nordhoff und Herbert Wehrmann die Ewald-Kroth-Medaillen in Bronze.

Verkehrsreferent Willi Weingärtner berichtete über Neuerungen und Neuigkeiten für 2018, darunter die Pkw-Maut, Verbote für alte Dieselfahrzeuge, neue Regelungen für Winter-und Ganzjahresreifen sowie die Abgasuntersuchung.

Als Höhepunkt für 2018 betrachtet der Verein die 48. ADAC Rallye Stemweder Berg, die auch wieder das Prädikat »Lauf zur Deutschen Rallye-Meisterschaft« erhalten hat.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.