Geführte Radtour führt am Sonntag, 12. April, zum Schäferhof und ins Ochsenmoor  Auf zu den Tieren am Dümmer 

Hüde/Stemshorn/Stemwede (WB/weh/nokem) Zu einer geführten naturkundlichen Radtour ins Ochsenmoor lädt das Dümmer-Kleeblatt – ein Zusammenschluss der vier Institutionen Dümmer-Museum, Schäferhof, Dümmer Vogelschau und Naturschutzstation Dümmer – für Sonntag, 12. April ein.

Eine der Uferschnepfen, die im Ochsenmoor leben. Mit dem Fernglas lassen sie sich während der Radtour gut beobachten.
Eine der Uferschnepfen, die im Ochsenmoor leben. Mit dem Fernglas lassen sie sich während der Radtour gut beobachten. Foto: Nobbe

Ausgangspunkt ist um 13 Uhrdie Naturschutzstation Dümmer inHüde (Am Ochsenmoor 52).

Die Tour beginnt mit einem Rundgang durch die neue Ausstellung »Biber, Otter & Co.«, in der die Besucher anhand verschiedener Exponate erfahren, welche Säugetiere versteckt im und am Wasser leben und wie sie ihr Leben meistern.

Per Rad führt die Tour anschließend im gemütlichen Tempo durch das Ochsenmoor. Unterwegs werden an mehreren Stopps einige Besonderheiten der Dümmerniederung gezeigt und erläutert. »Auf dieser Radtour stellen wir die Beobachtung der Wiesenvögel in den Vordergrund. Ein Fernglas wäre daher sehr nützlich«, beschreibt Oliver Lange vom NLWKN (Niedersächsischer Landesbetriebfür Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) den Schwerpunkt des Ausfluges. »Auf den noch übersichtlichen Wiesen lassen sich die Vögel jetzt gut beobachten. Sie suchen derzeit einen Partner fürdie Brut und sind sehr bewegungsfreudig. Auf dem vernässten Polder halten sich zudem viele Wasservögelauf«, ergänzt der Experte.

Die Tour endet gegen 16.30 Uhr am Ausgangspunkt und wird während der gesamten Dauer von Mitarbeitern der Naturschutzstation begleitet.Nähere Informationen erhalten Interessierte bei Oliver Lange unter Telefon 05443/13 93 oder hier: nlwkn.niedersachsen.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.