Rettungshubschrauber fliegt Siebenjährigen in Klinik Kind schwebt in Lebensgefahr

Stemwede (WB). Ein siebenjähriges Kind ist Dienstagabend gegen 18 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Stemwede (Kreis Minden-Lübbecke) lebensgefährlich verletzt worden.

Von Dieter Wehbrink

Ein Rettungshubschrauber der Bundespolizei flog den Jungen in ein Krankenhaus.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei vor Ort wollte das Kind offenbar auf der Leverner Maschstraße mit seinem Fahrrad nach links auf das elterliche Grundstück abbiegen. Dabei wurde es von einem entgegenkommenden Auto erfasst. Der 83-jährige Fahrer des Wagens blieb unverletzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.