Verein JFK findet Ersatzflächen für Camping – Vorbereitungen für das Ilweder Spektakel können beginnen  Problem gelöst – Festival ist gesichert 

Haldem (WB/weh). Seit Jahrzehnten genießt das Stemweder Open-Air-Festival im Ilweder Wäldchen Kultstatus. Aus ganz Nordwestdeutschland reisen die Besucher an. Doch für die Veranstaltung im nächsten Jahr schien sich ein Problem anzubahnen.

So sieht es im Ilweder Wäldchen aus, wenn das Open-Air-Festival auf dem Höhepunkt ist und die Bands auf der Bühne alles geben. Auch 2015 wird es solche Szenen wieder geben.
So sieht es im Ilweder Wäldchen aus, wenn das Open-Air-Festival auf dem Höhepunkt ist und die Bands auf der Bühne alles geben. Auch 2015 wird es solche Szenen wieder geben.

Viele der Gäste übernachteten bisher nämlich in Zelten oder rollenden Unterkünften auf einem abgeernteten Getreideacker, der vom Veranstalter jedes Jahr in einen Campingplatz umgewandelt wurde. Doch einige dieser Flächen stehen für 2015 nicht mehr zur Verfügung.

»Trotzdem können die Vorbereitungen für das nächste Stemweder Open-Air-Festival wieder voll durchstarten«, teilt der Verein für Jugend, Freizeit und Kultur (JFK) mit. »Es ist uns nämlich gelungen, entsprechende Ersatzflächen zu finden. Wir freuen uns, das wir ein zusammenhängendes Campingplatz-Areal gefunden haben, das direkt an das Veranstaltungsgelände anschließt«, sagt Klaus Riechmann, Vorsitzender des JFK.

Somit kann das Festival in seiner gewohnt vielfältigen Art veranstaltet werden. Die Besucher können sich wie immer auf ein abwechslungsreiches musikalisches Programm mit zwei Bühnen, Discozelt, Kleinkunst und vielen Aktionen freuen. Dabei werden ganz unterschiedliche Alters- und Kulturgruppen mit dem Festival angesprochen.

»Es ist schon toll, dass es auch 2015 wieder ein Festival gibt. Das Stemweder Open Air ist eine der beliebtesten Veranstaltungen in der Region und hat Kultstatus. Das zeigt sich auch in den vielen positiven Resonanzen, die wir in den vergangenen Monaten von unzähligen Besuchern, Helfern sowie Stemweder Bürgern erhalten haben«, betont Wilhelm Lindemann vom Vorstand des JFK. »Darüber hinaus macht das Festival die Gemeinde Stemwede weit über seine Grenzen hinaus bekannt.«

»Das Festival ist aber auch wichtig für die Jugendarbeit in Stemwede. Aus eventuellen Erlösen des Festivals werden die verschiedenen Aktionen der Kinder- und Jugendarbeit, der Ferienspiele und der Kultur- und Bildungsarbeit des JFK im Life House finanziert«, ergänzt Klaus Riechmann. Der Vorsitzende weist auch darauf hin, das dieser Zusammenhang längst nicht allen Besuchern und Bürgern in Stemwede bekannt ist.

Das Stemweder Open Air Festival wird 2015 bereits zum 39. Mal veranstaltet. Termin ist der 14. und 15. August.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.