EsKaRi lässt Ostern Traditionsveranstaltung im Haus Bohne aufleben Der Heiratsmarkt ist wieder da

Alt-Espelkamp/Rahden (WB). »Wann gibt es endlich wieder den Heiratsmarkt?!» Jetzt wird zu Ostern das geboten, wonach vereinsintern als auch -extern in jüngster Vergangenheit immer stärker gefragt worden ist. Diese weit über die Stadt- und Landesgrenze hinaus bekannte Veranstaltung wird neu aufgelegt.

Das Orga-Team (von links): Fritz Büntemeyer, Wolfgang Rose, Jürgen Klasing, Bernd Wiegmann, Norbert Schwacke, Jürgen Weiß, Christian Heitland, Manfred Kummer und Constantin Meier.
Das Orga-Team (von links): Fritz Büntemeyer, Wolfgang Rose, Jürgen Klasing, Bernd Wiegmann, Norbert Schwacke, Jürgen Weiß, Christian Heitland, Manfred Kummer und Constantin Meier.

Das Orga-Team des EsKaRi (Espelkämper Kameradschafts-Ring) traf sich jetzt im Haus Bohne in Rahden, um letzte Details zu besprechen. Traditionell am Ostersonntag ist es soweit: Im großen Festsaal bei Bohne kann ab 20 Uhr im eigens dafür hergerichteten Standesamt die »Ehe für eine Nacht« eingegangen werden.

Live-Band »Sunrise« spielt

»Fachgerechte Unterstützung gibt es dabei von der Live-Band ›Sunrise‹, die bei bekannten und dem Anlass entsprechenden TV-Formaten wie ›Bauer sucht Frau‹ und ›4 Hochzeiten und eine Traumreise‹ bereits ihr Können unter Beweis stellen konnte. Das Repertoire ist entsprechend groß, so dass für jeden Musikgeschmack etwas dabei sein sollte: Aktuelle Hits wechseln sich mit echten Klassikern ab; halt das, was die Gäste in absolute Feierlaune versetzt«, heißt es vom EsKaRi.

Und so bunt wie das Musikspektrum ist, soll es auch bei den Gästen zugehen: »Denn während den Älteren beim Begriff ›Heiratsmarkt bei Bohne‹ sofort wieder viele schöne Erinnerungen einfallen und der Besuch der Veranstaltung ein absolutes Muss ist, werden auch die Jüngeren vom einfachen wie genialen Konzept begeistert sein«, versprechen die Veranstalter.

Spaß im Standesamt

Den absoluten Spaß gebe es aber sicherlich im »Standesamt«, wo man vielleicht ganz heimlich oder sogar vor Freunden und Bekannten, die gerne als Treuzeugen fungieren wollen, die »Hochzeit für eine Nacht« eingehen kann. Im Standesamt wartet entsprechendes Fachpersonal und nach einer kurzweiligen Zeremonie wird dann zusammen angestoßen. Eine Urkunde mit Foto gibt es als Beweis. Und für diejenigen, die aus vergangenen Tagen ihre Urkunde mitbringen, gibt es noch eine kleine Überraschung. »Wenn der EsKaRi im Haus Bohne feiert, ist das halt immer ein Heimspiel«, freut sich das Orga-Team des Kameradschaftsringes auf viele Besucherinnen und Besucher am ersten Osterfeiertag.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.