Unternehmen macht allen Absolventen ein Übernahmeangebot Kolbus gratuliert zur bestandenen Prüfung

Rahden (WB). Erfolgreich haben achtzehn gewerbliche und zwei kaufmännische Auszubildende ihre Berufsausbildung bei der Maschinenfabrik Kolbus in Rahden beendet. Die qualitativ hochwertige Ausbildung ist für alle Nachwuchskräfte eine hervorragende Ausgangsposition für ihre weitere berufliche Erfolgsgeschichte. Die sehr guten Prüfungsergebnisse wurden wieder mit Geldprämien belohnt. In einer Feierstunde erhielten die jungen Fachkräfte ihre Facharbeiter- und Ausbildungszeugnisse.

Nach der feierlichen Übergabe der Zeugnisse von Personalleiter Gerhard Wachowski gibt es ein Erinnerungsfoto mit den Ausbildern und Vertretern der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV).
Nach der feierlichen Übergabe der Zeugnisse von Personalleiter Gerhard Wachowski gibt es ein Erinnerungsfoto mit den Ausbildern und Vertretern der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV).

Gerhard Wachowski, Bereichsleiter Personal, gratulierte zu den sehr guten Ergebnissen und lobte Fleiß und Engagement. Dabei betonte er, dass mit der abgeschlossenen Ausbildung die Basis für eine berufliche Karriere geschaffen ist und wies die Absolventen darauf hin, sich mit Leistungsbereitschaft und Eigenverantwortung den sich ständig verändernden Anforderungen bei der beruflichen Entwicklung zu stellen.

»Einstiegsmöglichkeiten für erfolgreichen Berufsstart«

»Als einer der großen Ausbildungsbetriebe in der Region bietet Kolbus insbesondere technisch interessierten jungen Menschen ideale Einstiegsmöglichkeiten für einen erfolgreichen Berufsstart«, betonte Wachowski und dankte den Ausbildern für ihren erneut großen Einsatz. »Dieses Ausbildungs-Engagement wird sich auch in Zukunft nicht ändern«, ergänzt er. »Es bleibt unser Ziel, unsere in den verschiedenen Berufen ausgebildeten jungen Menschen in ein anschließendes Beschäftigungsverhältnis sowohl bei Kolbus als auch bei der Müller Martini Buchbindesysteme GmbH zu übernehmen.«

Allen Absolventen wurde ein Übernahmeangebot unterbreitet, wobei im Herbst drei Industriemechaniker mit einer Elektroniker-Ausbildung mit dem Ziel Außendienstmonteur beginnen und drei Prüflinge das Unternehmen in Richtung Hochschulstudium verlassen.

Diese Auszubildenden schlossen mit guten bis sehr guten Ergebnissen ab: Industriekauffrau: Charlotte Bosse und Samantha Fürstenau, Industriemechaniker: Lea Meinking, Max Buchmann, Laurin Dörmann, Nico Mußmann, Justin Riechmann, Jörn Wietelmann, Jannis Wollter, Howard Cho sowie Matthias Matz (Dualer Student Maschinenbau), Zerspanungsmechaniker: Phillip Dümke, Yannic Engels, Alexander Harke, Mel Kemner, Tommy Rogalski, Ugur Arif Oglou und Jannis Mai sowie Gießereimechaniker: Chris Lobe und Jannis Möllmann.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.