Keine Verletzten aber immenser Sachschaden Autotransporter fällt Baum

Rahden-Sielhorst (ni). Aus unbekannter Ursache ist ein Autotransporter aus Bremen am Montag, etwa um 15 Uhr von der Lemförder Straße abgekommen.

Der unbeladene Autotransporter aus Bremen ist nach rechts über den Radweg von der Lemförder Straße abgekommen und hat sich dabei festgefahren.
Der unbeladene Autotransporter aus Bremen ist nach rechts über den Radweg von der Lemförder Straße abgekommen und hat sich dabei festgefahren. Foto: Michael Nichau

Dabei hat der unbeladene Lastwagen, der auf der Straße in Richtung Rahden unterwegs war, in der Rechtskurve am Springeldamm die Verkehrsinsel überfahren und ist nach rechts über den Rad-/Gehweg auf den Grünstreifen geraten.

Das Heck des langen Fahrzeugs hat die Lemförder Straße teilweise versperrt. Foto: Nichau

Mit voller Wucht hat das Fahrzeug einen Baum gespalten. Die Baumkrone flog auf ein Nachbargrundstück, zerstörte dort einen Gartenzaun und gelagertes Brennholz. Weder der Fahrer aus Bremen noch eine andere Person wurde verletzt.

Bei dem Unfall – die Polizei zieht einen Regen- und Graupelschauer als Unfallursache in Betracht – blieb das schwere Fahrzeug auf dem erhöhten Radweg stecken, Auch beschädigte der Unterbau des Lastwagen die Pflasterung.

Die Polizei wollte den Sachschaden noch nicht beziffern. Auch musste ein Kranwagen aus Osnabrück angefordert werden, um den Transporter wieder auf die Straße zu heben. Der Anhänger versperrte dabei einen Teil der Fahrspur der Lemförder Straße. Die Polizei sicherte die Unfallstelle ab.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.