Rauchmelder gibt Alarm – Jugendlicher reagiert blitzschnell Jugendfeuerwehr-Mitglied verhindert Brand

Rahden/Preußisch Ströhen (WB). Dass schon Jung-Feuerwehrleute Unglücke verhindern können, hat sich am Sonntag in Preußisch Ströhen gezeigt (diese Zeitung berichtete).

In diesem Haus am Grenzweh hat der Rauchmelder Alarm gegeben.
In diesem Haus am Grenzweh hat der Rauchmelder Alarm gegeben. Foto: Feuerwehr

Ein Mitglied der Jugendfeuerwehr ging zu diesem Zeitpunkt durchs Dorf. An einem Wohnhaus am Grenzwall hörte er einen Heimrauchmelder piepen, sah Rauch durch die Fenster kommen und hat Nachbarn informiert. Da niemand die Tür öffnete, alarmierten die Nachbarn wiederum über den Notruf 112 die Feuerwehr.

Die Preußisch Ströher Wehrleute wurden zusammen mit den Löschgruppen Wehe, Varl-Sielhorst und einem Rettungswagen aus Rahden alarmiert. Als die Wehrleute eintrafen, stellten sie starken Rauch fest und öffneten eine Nebentür am Gebäude. Schnell fanden die Wehrleute, die mit Atemschutzgeräten vorgingen, einen Topf mit abgebranntem Essen auf dem eingeschalteten Herd.

Die Brandbekämpfer beförderten nach draußen und kontrollierten das Haus auf vermisste Personen. Das Haus wurde belüftet und an die eingetroffenen – und überraschten – Besitzer übergeben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.