Sielhorster Schützen ziehen Jahresbilanz – Wahlen und Ehrungen Gut aufgestellt in allen Bereichen

Rahden-Sielhorst (Art). »Es macht viel Spaß und ist eine Erfahrung, die man sein Leben lang nicht vergisst.« Mit viel Herzblut warb Uwe Halve darum, beim Sommerfest wieder mehr Königsanwärter zu sehen. Der erste Vorsitzende blickte bei der Jahreshauptversammlung im mit rund 80 Mitgliedern gut gefüllten Dorfgemeinschaftshaus zufrieden auf das zurückliegende Jahr der Sielhorster Schützen.

Zahlreiche Mitglieder des Schützenvereins Sielhorst sind ausgezeichnet worden.
Zahlreiche Mitglieder des Schützenvereins Sielhorst sind ausgezeichnet worden. Foto: Anja Schubert

Der Verein stehe mit etwa 400 Mitgliedern auf soliden Füßen und mit der Anschaffung der neuen Meyton-Anlage für den Schießsport habe man erste Lorbeeren ernten können: »Es ist toll, dass sich eine neue Jugendmannschaft zusammengefunden hat«, sagte Halve. Auch die Alte Garde sei sehr aktiv. »Mit mehr als 100 Mitgliedern gehört sie zu den stärksten Abteilungen.«

Nicht mehr viele Spielleute

»Spielmannszüge sind mehr und mehr Mangelware und wie hier in Rahden heutzutage nicht mehr die Regel, darauf können wir Stolz sein«, betonte Spielmannszugvorsitzender Daniel Telkemeyer. Neun Anfragen anderer Vereine, teilweise sogar außerhalb des Kreisgebietes, hätten die Sielhorster Spielleute bekommen.

Und auch Matthias Spilker konnte für die Schießsparte einige Highlights nennen wie etwas die Erfolge beim Dorfpokalschießen und den ersten Platz von Jungkönigin Sabrina Holle als Lokalmatadorin beim Kreisköniginnenschießen.

Wahlen zum Vorstand

Neben den üblichen Regularien und den Jahresberichten aus den einzelnen Sparten gingen die durch den Ehrenvorsitzenden Hans-Jürgen Peper geleiteten Wahlen zügig über die Bühne: Einstimmige Wiederwahl hieß es für Uwe Halve (Vorsitzender), Jürgen Rosenbohm (Kassierer), Daniel Hollmer (2. Schriftführer) und Jörg Lehde (Schießsportleiter).

Für 40-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Katrin Blanke, Bernd Hilker, Uwe Hilker, Elke Schmidt, Martina Schürmann und Heinfried Spilker geehrt. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden zudem Ursula Brockschmidt, Mirko Kolkhorst, Michael Rose und Andreas Spreen ausgezeichnet.

Besondere Ehrungen

Darüber hinaus hatte Uwe Halve die angenehme Aufgabe, einige besondere Ehrungen, auch im Namen des Kreisvorsitzenden, vorzunehmen. Er zeichnete Gerhard Kassen, Reinhard Lehde, Hermann Telkemeyer und Reinhold Krüger für ihre langjährigen Verdienste um das Schützenwesen mit der goldenen Ehrennadel des Westfälischen Schützenbundes aus. Bereits bei ihrer Versammlung im Dezember stand bei der »Alten Garde« im Vorstand der Generationenwechsel an: Ewald Henke gab nach 10 Jahren an der Spitze sein Amt als Vorsitzender an Wilfried Hollmer ab, Auch Reinhard Lehde bat um Ablösung, die ihm mit Friedhelm Rümke gewährt wurde. Neuer Kassierer wurde Wilfried Rosenbohm mit Gerhard Rose als Vertreter. Als Anerkennung gab es eine würdigende Laudatio für Ewald Henke und Präsente für alle scheidenden Amtsträger. Der scheidende Frontmann durfte sich am Samstagabend über die Verleihung des Sielhorster Vereinsordens für sein langjähriges Wirken freuen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.