Horst Dammeyer nach neun Jahren als Vorsitzender abgelöst Achim Cording führt Schützen

Rahden-Preußisch Ströhen (WB). Es sind bewegende Momente gewesen, als Major Horst Dammeyer mit vielen anerkennenden Worten, stehen Ovationen und lang anhaltendem Applaus aus seinem Amt verabschiedet wurde.

Von Anja Schubert
Wechsel an der Spitze des SV Preußisch Ströhen: Horst Dammeyer (links) übergibt den Vorsitz an Achim Cording.
Wechsel an der Spitze des SV Preußisch Ströhen: Horst Dammeyer (links) übergibt den Vorsitz an Achim Cording. Foto: Anja Schubert

Nach 27 Jahren Vorstandsarbeit, davon die vergangenen neun Jahre an der Spitze der Preußisch Ströher Schützen, hielt er es an der Zeit für einen Stabwechsel. Einstimmig wurde Achim Cording, bisher zweiter Vorsitzender, von der Versammlung zum neuen Frontmann gewählt. Er kann mit 18 Jahren Vorstandserfahrung für den Platz an der Spitze eine gute Grundlage vorweisen.

»Horst hat den Verein dahin geführt, wo er heute steht«, unterstrich Cording in seinen Dankesworten. »Wir sind ein Verein, der auf gesunden Füßen steht.«

»Das ist ein Moment den man nicht vergisst«, sagte Dammeyer angesichts von so viel Wertschätzung tief durchatmend und zu Tränen gerührt. »All die Jahre hat die Vorstandsarbeit richtig Spaß gemacht.«

Viele Erinnerungen wurden bei dem 51-jährigen wach. Das 100-jährige Vereinsbestehen, das 2014 mit einem großen Festakt gefeiert wurde, sei ein Highlight, das er nie vergessen werde. »So etwas wäre ohne eine tolle Teamarbeit im Vorstand und darüber hinaus nicht möglich gewesen.«

In Anerkennung seiner Verdienste um den Verein entschieden die zahlreich erschienenen Mitglieder, Dammeyer beim bevorstehenden Schützenfest im Sommer zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Auch die weiteren Tagesordnungspunkte der Jahreshauptversammlung machten deutlich, dass der Verein die Weichen für die Zukunft gestellt hat.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.