Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Lübbecke tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück Seeker tritt nicht wieder an

Rahden/Kreis Minden-Lübbecke (WB/ni). Hermann Seeker, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Lübbecke, will sein Ehrenamt im Verband aufgeben.

Symbolbild.
Symbolbild.

Wie Seeker im Gespräch mit dieser Zeitung bestätigte, wolle er bei der Neuwahl im

Hermann Seeker.

März nicht wieder für das Amt kandidieren. »Es ist ein Nachfolger vorgesehen. Die Besprechungen laufen noch. Daher möchte ich noch keinen Namen nennen«, sagte Seeker.

Der 55-jährige Preußisch Ströher Landwirt tritt – nach eigenen Angaben – aus gesundheitlichen Gründen zurück. »Der Vorsitz ist mir in den vergangenen Jahren, neben der Bewirtschaftung des eigenen landwirtschaftlichen Betriebes, zu viel geworden«, begründete Seeker seinen Schritt. Er habe für das Ehrenamt außerdem oft bis zu 40 Stunden einplanen müssen. Dazu komme, dass er gesundheitlich nun etwas kürzer treten müsse. »Ich habe mich entscheiden, mehr für mich selbst zu tun«, betonte Seeker, der vor seiner Tätigkeit in der landwirtschaftlichen Interessenvertretung des Kreises viele Jahre für die CDU im Kreistag in Minden  und auch im Rat der Stadt Rahden sowie als Ortsvorsteher in Preußisch Ströhen politisch aktiv war.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.