VHS-Laientheater führt im Bahnhof drei Einakter des Komödienschreibers auf Schatulle spielt frei nach Goetz

Rahden (WB). Drei Einakter-Komödien frei nach Curt Goetz zeigt das Laientheater der Volkshochschule Lübbecke Land Schatulle ab dem 10. Juni im Rahdener Bahnhof. Die »Schatulleure« laden ein zu »er-Goetz-lichen Begegnungen«.

Das VHS-Laientheater »Schatulle« probt zurzeit für die drei Aufführungen im Monat Juni. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.
Das VHS-Laientheater »Schatulle« probt zurzeit für die drei Aufführungen im Monat Juni. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

»Curt Goetz gilt als einer der brillantesten Komödienschreiber im deutschsprachigen Raum. In den 50-er und 60-er Jahren feierten Filme wie ›Im Dutzend billiger‹ oder ›Das Haus in Montevideo‹ große Publikumserfolge. Grund genug für das VHS-Laientheater Schatulle, sich für ihre neue Produktion drei Perlen aus der Feder des begnadeten Autors vorzunehmen«, schreibt die VHS. Bei den drei Einaktern handelt es sich um die Stücke »Erbschaft mit Hindernissen«, »Tante Klärchens Kommode« und »Marie«.

Diese Vorstellungen seien gleichzeitig so etwas wie kleine »Weltpremieren«, heißt es in der Ankündigung weiter. Denn sie basierten zwar auf den bekannten Goetz-Komödien »Die Tote Tante«, »Die Kommode« und »Tobby«, seien aber mit viel Liebe für das Original umgeschrieben worden.

Aus Männern werden Frauen

Und das aus gutem Grund: »Um diese Einakter mit den Spielern der Schatulle auf die Bühne bringen zu können, mussten wir sie bearbeiten – sie mussten sozusagen passend gemacht werden«, erklären die Regisseurinnen Edith Stöver und Friedlind Thane. »Unter anderem wurde die Besetzung der Rollen geändert. Wir haben einige Männerrollen zu Frauenfiguren umgeschrieben mit entsprechend angepassten Dialogen.«

Curt-Goetz-Liebhaber können sich aber trotz der notwendigen Bearbeitungen auf die Neufassungen freuen: »Auf den Charme, den Wortwitz und die typischen amüsanten Dialoge des Autors müssen sie natürlich nicht verzichten«, versichern Stöver und Thane.

14 Kinder machen mit

Mit den erwachsenen Schauspielern stehen in einem Stück 14 Kinder der »Minischatulle« auf der Bühne, was der Aufführung einen besonderen Reiz verleiht. Das Bühnenbild wurde so gestaltet, dass es schnelle Umbauten zwischen den drei Stücken ermöglicht.

Die Vorstellungen sind am Freitag, 10. Juni, und am Samstag, 11. Juni, jeweils ab 19.05 Uhr sowie am Sonntag, 12. Juni, ab 15.05 Uhr im Bahnhof in Rahden.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Tickets gibt es bei Heimdecor v. Behren, Weller Straße 20, in Rahden, Telefon 0 57 71/ 91 45 60 und in der VHS-Geschäftsstelle, Wilhelm-Kern-Platz 4, in Espelkamp, Telefon 0 57 72/ 97 71 0.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.