Preußisch Ströher Gewerbe stellt sich vor – Veranstaltung mit verkaufsoffenen Sonntag  Betriebe machen Türen auf 

Preußisch Ströhen (WB). 17 Betriebe im Industriegebiet Preußisch Ströhen »Am Bahnhof« laden für Samstag und Sonntag, 14. und 15. März, jeweils von morgens bis 18 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein.

Von Andreas Kokemoor
Die Betriebe im Industriegebiet Preußisch Ströhen Am Bahnhof laden für Samstag und Sonntag, 14. und 15. März, zu einem Tag der offenen Tür ein. Die Unternehmer wollen ihre Angebote und Leistungen präsentieren. Am Sonntag öffnen von 13 bis 18 Uhr auch die Geschäfte.
Die Betriebe im Industriegebiet Preußisch Ströhen Am Bahnhof laden für Samstag und Sonntag, 14. und 15. März, zu einem Tag der offenen Tür ein. Die Unternehmer wollen ihre Angebote und Leistungen präsentieren. Am Sonntag öffnen von 13 bis 18 Uhr auch die Geschäfte.

 Außerdem öffnen von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte. Seit 24 Jahren hat diese Gemeinschafts-Aktion der Händler, Handwerker, Industriebetriebe und Dienstleister am Ortseingang Tradition. Das Gewerbe zeigt dann einem großen Kundenkreis und Interessierten seine Vielfalt. »Gemeinsam können wir viel größere Publikumsresonanz erzielen«, sind sich die Veranstalter einig. »Deshalb laden wir alle vier Jahre zu diesem Aktionstag ein.«

 Vom Autohaus, über Gasthaus, Malermeister, Stahlbauunternehmen bis zum Seniorenheim präsentiert sich Preußisch Ströhen an diesem Tag. Aufgrund der Zahl der Unternehmen rechnen die Organisatoren wieder mit vollen Straßen. »Besuchen Sie uns und schlendern Sie gemütlich durch das Industriegebiet«, laden die Preußisch Ströher ein. »Gehen Sie von Betrieb zu Betrieb und schauen Sie auch mal hinter die Kulissen.« Die Firmen möchten den Besuchern das Besondere an ihren Unternehmen vorstellen. Dazu eigne sich das Wochenende. Werktags sei das wegen der Arbeitsabläufe schwieriger. »Entdecken Sie Seiten eines Ihnen bekannten Betriebes, die sie nicht erwartet haben, oder lernen Sie eine Firma kennen, die sie noch nicht kannten«, sprechen die Gewerbetreibenden auch Stammkunden an.

Stärkung für Besucher

 Neben den Betrieben aus dem Industriegebiet würden auch weitere ortsansässige und befreundete Firmen die Gelegenheit nutzen, sich zu präsentieren. »Unterwegs wartet die eine oder andere Stärkung auf die Besucher. Und auch den Kleinen werden sich nicht langweilen«. Die Firmen Teilnehmende Betriebe sind: Autohaus Schlottmann und Buschendorf, Speukenkieker, H. Bruns Landwirtschaftliches Unternehmen, Autohaus Dieker (Gebrüder Schubert), Altek-Hebetechnik, Malerarbeiten Kröger, Inhaber Aribert Matthies, Tilinski Fachbetrieb für Gebäude-, Kälte- und Klimatechnik, Buchholz Landmaschinen, Raiffeisen Lübbecker Land, Hilker Stahl- und Tiefbau, Tischlermeister Torsten Findeklee, Holste Holzbau und Planungsbüro, Tischlerei Allhorn und Gries, Kontor Diepholz IT Service, Kaiserhalle, Pohlys Snack-Eck und Party Zone, Vehlber Garten- und Motorgeräte sowie Seniorenheim Familie Gärtner.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.