Ausstellung von Bibelfliesen ab Sonntag in Bad Holzhausen zu sehen Die Ikonen des Nordens

Preußisch Oldendorf (WB/aha). Liebevoll handbemalte blau-weiße Fliesen kennen viele Menschen noch als weit verbreiteten Wandschmuck. Sie zierten früher nicht nur im ländlichen Raum in den meisten Küchen die Wände rund um Kamin und Herd. Was vielen nicht wissen: Die kleinen Kunstwerke zeigten biblische Motive.

Liebevoll handbemalte blau-weiße Fliesen zierten früher in den meisten Küchen die Wände rund um Kamin und Herd. Was viele nicht wissen: Die kleinen Kunstwerke zeigten biblische Motive.
Liebevoll handbemalte blau-weiße Fliesen zierten früher in den meisten Küchen die Wände rund um Kamin und Herd. Was viele nicht wissen: Die kleinen Kunstwerke zeigten biblische Motive.

Eine Ausstellung mit solchen »Bibelfliesen« aus dem norddeutschen Raum und den Niederlanden wird ab dem 14. Januar bis zum 2. März in der Kirche in Bad Holzhausen gezeigt. »Die Fliesen mit Darstellungen biblischer Texte werden auch Ikonen des Nordens genannt«, erklärt Hilke Vollert, Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Bad Holzhausen-Börninghausen.

Die Ausstellung wird um 10 Uhr mit einem Gottesdienst eröffnet

»Die Ausstellung wird an diesem Sonntag, 14. Januar, um 10 Uhr mit einem Gottesdienst im Gemeindehaus eröffnet.« Dort wird Pfarrer im Ruhestand Kurt Perrey aus Emsdetten zu Gast sein und gemeinsam mit Pfarrerin Vollert und Pfarrer Steffen Bäcker die Predigt halten, die sich mit der biblischen Geschichte einer der kunstvollen Fliesen beschäftigt: Elia in der Wüste. Nach dem Gottesdienst haben die Besucher die Möglichkeit, die Ausstellung zu erkunden und sich beim Kirchkaffee auszutauschen.

»Diese Wandfliesen mit biblischen Motiven stammen aus holländischen Manufakturen, wo sie seit dem 17. Jahrhundert gefertigt wurden. Sie wurden nicht von bekannten Künstlern geschaffen, sondern von geschickten Handwerkern, die die Motive von Kupferstichen und aus Büchern übernommen haben. Diese Manufakturen habe große Mengen produziert und etwa sechs Prozent dieser Fliesen waren mit Bildern aus dem Alten und Neuen Testament verziert«, erklärt Kurt Perrey von der Projektgruppe Kulturgut Bibelfliesen aus Norden.

Bibelfliesen finden sich häufig in grenznahen Regionen zu Niederlanden

Er selbst habe diese speziellen Fliesen auf Juist kennengelernt, wo er viele Jahre gearbeitet habe, sagte der Pfarrer im Gespräch mit dieser Zeitung. »Die Bibelfliesen finden sich in Deutschland häufig in grenznahen Regionen zu den Niederlanden, wie zum Beispiel Ostfriesland.« Pfarrerin Hilke Vollert sagte, eine Bekannte habe sie vor etwa einem Jahr auf die Ausstellung aufmerksam gemacht. Danach habe sie sich bemüht, die Ausstellung nach Bad Holzhausen zu holen: »Ich wusste nicht, dass es Bibelfliesen gibt und bin ganz gespannt auf die Kunstwerke.«

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder