Böller in Minden gezündet Telefonzelle durch Böller beschädigt

Minden (WB). In den frühen Morgenstunden des Montags wurde in der Innenstadt am Gebäude der Post eine Telefonzelle durch eine Detonation stark beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen liegt die Vermutung nahe, dass Unbekannte einen größeren Böller in der Telefonzelle gezündet haben.

Nach ersten Erkenntnissen haben wohl Unbekannte einen größeren Böller in der Telefonzelle gezündet.
Nach ersten Erkenntnissen haben wohl Unbekannte einen größeren Böller in der Telefonzelle gezündet. Foto: Polizei

Am Fernsprechapparat, welcher mittels Telefonkarte und Bargeld genutzt werden kann, entstand nur geringer Sachschaden. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ergebnislos.

Gegen 5.10 Uhr ging auf der Leitstelle der Polizei ein Notruf 110 ein. Hierbei meldete ein Anwohner des Großen Domhof eine Explosion im Bereich der Post. Als kurze Zeit später die ersten Streifenwagenbesatzungen eintrafen, stellten die Einsatzkräfte die zerstörte Telefonzelle fest. Umherfliegende Glassplitter und Kunststoffteile waren in einem Radius von über zehn Meter verteilt.

Hierdurch wurde auch die Außenfassade des Postgebäudes in Mitleidenschaft gezogen. Ob ein auf dem Parkplatz abgestellter BMW beschädigt wurde, konnte in der Dunkelheit nicht zweifelsfrei festgestellt werden. Der Gesamtschaden wurde auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Hinweise bitte unter der Rufnummer 0571/88660 an die Polizei in Minden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.