57-Jähriger soll 37-jährigen Werkstattinhaber in Minden mit Messer bedroht haben Mann zückt bei Streit Messer

Minden (WB). Ein lautstarker Streit unter zwei Männern auf dem Gelände eines Aufbereitungsbetriebes für Autos an der Lübbecker Straße hat am Donnerstagvormittag für einen Polizeieinsatz gesorgt. Einer der Beteiligten hielt dabei ein Klappmesser in der Hand.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: dpa

Ersten Erkenntnissen der Ermittler zufolge soll ein 57-jähriger Mindener den 37-jährigen Werkstattinhaber mit dem Messer bedroht haben. Der 57-Jährige habe sich daraufhin mit einem Werkzeug zu Wehr gesetzt.

Ein Zeuge hatte laut Polizei noch versucht schlichtend einzugreifen. Ernsthaft verletzt wurde niemand. Einsatzkräfte nahmen den 57-Jährigen vorübergehend fest und stellten das Messer sicher.

Die beiden Kontrahenten kennen sich laut Polizei seit längerer Zeit und waren offenbar wegen eines Autoverkaufs in Streit geraten. Schon in der Vergangenheit soll es zu Bedrohungen gekommen sein.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts auf Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.