Immo-Forum: Besucher können sich am 17. und 18. Februar umfassend informieren Bauen bleibt ein Thema

Lübbecke(WB/wk). Das Immo-Forum in Lübbecke erlebt in wenigen Tagen seine 18. Auflage. Am Samstag und Sonntag, 17. und 18. Februar, dreht sich in der Stadthalle und Stadtsporthalle alles um das Thema Immobilien. Aktuelle Entwicklungen und Innovationen werden vorgestellt. Der Eintritt ist frei.

Das Immo-Forum in Lübbecke ist die Fachmesse für alle Fragen rund ums Bauen und Wohnen. Besucher können sich nicht nur aus erster Hand informieren, sondern auch den Auszubildenden bei ihrer Arbeit zuschauen.
Das Immo-Forum in Lübbecke ist die Fachmesse für alle Fragen rund ums Bauen und Wohnen. Besucher können sich nicht nur aus erster Hand informieren, sondern auch den Auszubildenden bei ihrer Arbeit zuschauen.

»Der Bauboom ist da«: Unter dieser Überschrift berichtete diese Zeitung vor einem Jahr über die Fachmesse. An der Lage hat sich nach Einschätzung von Kreishandwerksmeister Karl Kühn wenig geändert: »Die Auftragsbücher der meisten Betriebe sind noch immer gut gefüllt.« Vor allem der Bauindustrie gehe es derzeit gut, da im Kreis ansässige Unternehmen in neue Gebäude investieren würden. Davon profitierten auch Handwerksbetriebe wie Tischlereien oder Maler.

Karl Kühn bleibt optimistisch

Obwohl das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin prognostiziert, dass beispielsweise der Neubau von Wohnungen nach Wachstumsraten von jährlich mehr als zehn Prozent an Dynamik verliere und die Niedrigzinsphase zu Ende gehen könnte, bleibt Kühn optimistisch. Wichtig sei, dass die Betriebe jetzt in Personal investieren: »Ich ermahne die Betriebe, Auszubildende einzustellen. Wer das nicht macht, verpasst die Zukunft.«

Bei der Lübbecker Fachmesse – im Vorjahr wurden Parkplätze knapp – sprechen Kühn und die Organisatoren inzwischen von einer »Erfolgsgeschichte«. Bauherren erhalten eine kompetente Beratung und können Fragen zu allen Bereichen des Immobiliensektors stellen – angefangen beim Kauf über die aktuellen Themen Photovoltaik und Energieeffizienz bis hin zu praktischen Alltags-Tipps wie Einbruchschutz.

Erlebnis für die ganze Familie

Die auf der Messe vertretenen Aussteller kommen dabei aus so gut wie allen Branchen. Handwerksbetriebe und Finanzberater sind ebenso vertreten wie Energieversorger und die Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke. In persönlichen Gesprächen mit den Fachleuten und Vertretern der ausstellenden Fachbetriebe lassen sich oft individuelle Lösungen für die Schaffung oder Umgestaltung der eigenen vier Wände finden. Und wenn es um Finanzierungsmöglichkeiten, Steuersparmodelle oder eine Absicherung des Projekts geht, stehen auch hierfür Experten mit Rat und Tat bereit.

Der Messebesuch gilt als Erlebnis für die ganze Familie, denn seit jeher sind Kinder beim »Immo-Forum« in ganz besonderer Weise willkommen. Dass sich die kleinen Besucher rundum wohlfühlen, ist vor allem dem speziell für sie geschaffenen »Kinder-Forum« zu verdanken. In einer kindgerechten Umgebung wird hier gebastelt und gespielt. Den Eltern verschafft dies die Möglichkeit eines entspannten Messebesuchs und einer damit verbundenen Beratung in aller Ruhe. Die Betreuung der Kinder auf dem Forum ist wie der Eintritt kostenlos.

Auch für die Verpflegung der Besucher wird gesorgt. Wer Hunger oder Durst verspüren sollte, findet mit dem Messe-Bistro genau die passende Anlaufstelle. Das Catering-Angebot umfasst Kaffee und Kuchen sowie eine Auswahl an warmen Gerichten.

Geöffnet ist das Immo-Forum am 17. und 18. Februar jeweils von 10 bis 18 Uhr. Weitere Infos und Hallenpläne stehen im Internet:

www.immo-forum.net

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.