15. Immo-Forum lockt tausende Besucher an  Messe mit Knall-Effekt 

Lübbecke (WB). Das  15. Immo-Forum in Lübbecke lockte am Wochenende tausende Besucher.

Von Friederike Niemeyer
Vor dem großen Knall schnell noch die Schutzmasken auf: Die Physikanten und Co. haben bei ihrer Show rund um physikalische Phänomene vollen Körpereinsatz gezeigt. Die Zuschauer erleben mit, wie das unter Druck stehende Ölfass durch Abkühlung implodiert.
Vor dem großen Knall schnell noch die Schutzmasken auf: Die Physikanten und Co. haben bei ihrer Show rund um physikalische Phänomene vollen Körpereinsatz gezeigt. Die Zuschauer erleben mit, wie das unter Druck stehende Ölfass durch Abkühlung implodiert.

 Gerade am Samstag seien sehr viele speziell interessierte Besucher da gewesen, am Sonntag dazu noch mehr Laufpublikum, dass sich Erstinformationen abholte, sagte Peter Schmüser vom veranstaltenden Stadtmarketingverein. Junge Familien, die ihr Eigenheim planen, sind eine der klassischen Zielgruppen des Immo-Forums. Christoph und Ulrike Kortemeier aus Hiddenhausen und Töchterchen Johanna schauten sich nach Altbauten in Preußisch Oldendorf um. »Der nächste Schritt wäre dann das Renovieren. Ein Grund, auch im nächsten Jahr wiederzukommen«, sagte Christoph Kortemeier.

 Anregungen für die moderne Haustechnik oder Innenausstattung gab es auf gut 3000 Quadratmetern genauso wie Beratung zur Finanzierung. Viele Handwerker hielten Informationen für sanierungswillige Hausbesitzer bereit, sei es etwa für die energetische Dachdämmung oder für lärmschützende Fenster.

 Die Verbraucherzentrale Minden gab Tipps zum Entfernen und zur Vorbeugung von Schimmel. Britta Friedrichsmeier kennt die Gründe, warum Schimmel entsteht: »Superdichte Fenster und zu niedrige Temperaturen in den Räumen – da kann nach zwei Wochen schon der Pilz kommen.« Wichtig sei, auf ein gutes Raumklima mit einer Luftfeuchte von etwa 40 bis 60 Prozent zu achten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.