Erstes Kind 2015 in Lübbecke: Dana kommt am 2. Januar um 3.48 Uhr auf die Welt  Neujahrsbaby hat Verspätung 

Lübbecke (WB). Das Krankenhaus Lübbecke freut sich über die erste Geburt 2015: Dana ist gesund, bringt 3190 Gramm auf die Waage und misst 50 Zentimeter. Die stolzen Eltern haben sich zunächst aber in Geduld üben müssen. Denn erst eine Woche nach Geburtstermin ist die Kleine am 2. Januar um 3.48 Uhr auf die Welt gekommen.

Von Tilo Sommer
Hallo Welt, ich bin da: Hebamme Marion Skeretsch und Chefarzt Dr. Albert Neff begrüßen das erste Baby 2015 im Krankenhaus. Mama Sandra Hölscher hält stolz ihre erst wenige Stunden alte Tochter Dana im Arm – der erschöpfte Papa darf zu Hause schlafen.
Hallo Welt, ich bin da: Hebamme Marion Skeretsch und Chefarzt Dr. Albert Neff begrüßen das erste Baby 2015 im Krankenhaus. Mama Sandra Hölscher hält stolz ihre erst wenige Stunden alte Tochter Dana im Arm – der erschöpfte Papa darf zu Hause schlafen.

 »Geburtstermin war der 26. Dezember. Aber sie wollte wohl kein Weihnachtsbaby werden«, kann Mama Sandra Hölscher wenige Stunden nach der Entbindung bereits wieder scherzen. Die 39-Jährige hat die Geburt gut überstanden. Nach der einwöchigen Wartezeit gibt Dana am frühen Freitagmorgen ordentlich Gas. Um kurz vor 1 Uhr geht es für die Mama in den Kreißsaal, drei Stunden später halten sie und Papa Nils Rührup ihr erstes Töchterchen im Arm. »Fast schon Rekordzeit«, sagt Chefarzt Dr. Albert Neff lächelnd. Die zweite Neugeborene hängt Dana dabei quasi auf der Zielgeraden ab: Um 3.58 Uhr wird Haley geboren.

 Ohne Komplikationen verläuft die Entbindung. Die Mama hat sich für eine ganz herkömmliche Geburt entschieden. »Ich wollte das schon so ausprobieren, wie die Natur sich das ausgedacht hat«, erklärt Sandra Hölscher. Begleitet wird sie dabei von Hebamme Irina und Geburtshelferin Dr. Mehrafzoon Moshref. »Für uns war das eine normale Geburt. Es ging sogar sehr schnell«, meint die diensthabende Hebamme Marion Skeretsch.

 Übers Wochenende bleiben Mama und Tochter noch im Krankenhaus, am Montag geht es zurück nach Schnathorst. Den 29-jährigen Papa haben die beiden Frauen schon früher nach Hause geschickt. »Der ist fix und fertig, schläft erstmal. Die Pinkel-Party verschiebt er besser um einen Tag«, sagt Sandra Hölscher.

 Mit zwei Geburten am 2. Januar startet das Krankenhaus Lübbecke vielversprechend ins Baby-Jahr 2015. Schließlich möchte man dort gerne den guten Trend fortsetzen: 733 Geburten gab es dort im vergangenen Jahr – 56 mehr als 2013 (677). Kurz vor Jahresende wurde dieser Wert noch einmal in die Höhe geschraubt. Heiligabend scheint dabei ein neuer Lieblingstermin zu werden. »Wir hatten sechs Weihnachtskinder, die am 24. Dezember auf die Welt gekommen sind. Wir haben morgens angefangen. Die Entbindungen dauerten dann bis in den Abend hinein«, berichtet Hebamme Marion Skeretsch.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.