Nach 15 Jahren als Vorsitzender des RGZV Holsen gibt er sein Amt an Thorsten Busse ab Manfred Becker sagt Adieu

Hüllhorst (WB). Nach 15 Jahren ist nun Schluss: Manfred Becker (79) legt sein Amt als Vorsitzender des Rassegeflügelzuchtvereins Holsen nieder. Das hat er am vergangenen Freitag auf der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Holsen bekannt gegeben.

Von Lena Knickmeier
Ortsvorsteher Hans Hamel (links) und der neue Vorsitzende Thorsten Busse (rechts) dankten Manfred Becker für 15 Jahre Vorsitz des RGZV Holsen. Er musste aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niederlegen.
Ortsvorsteher Hans Hamel (links) und der neue Vorsitzende Thorsten Busse (rechts) dankten Manfred Becker für 15 Jahre Vorsitz des RGZV Holsen. Er musste aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niederlegen. Foto: Lena Knickmeier

»Aus gesundheitlichen Gründen kann ich mein Amt leider nicht länger ausüben«, sagte Manfred Becker zu den Mitgliedern. 15 Jahre lang hatte er die Geschicke des Rassegeflügelzuchtvereins Holsen, der im Jahr 1930 gegründet wurde, geleitet. Alle Vereinsmitglieder sowie Bürgermeister Bernd Rührup und Ortsvorsteher Hans Hamel sprachen Manfred Becker ihren Dank aus. »15 Jahre sind eine lange Zeit. Manfred Becker hat eine tolle Arbeit geleistet und das Vereinsleben geprägt«, sagte Hans Hamel.

Der Nachfolger von Manfred Becker steht bereits fest. Zum neuen Vorsitzenden des 53 Mitglieder zählenden Rassegeflügelzuchtvereins Holsen wurde einstimmig Thorsten Busse gewählt. »Ich möchte die erfolgreiche Arbeit von Manfred Becker fortsetzen, aber auch neue Wege mit dem Verein gehen«, sagte Thorsten Busse.

Erfolgreiche Geflügelschau

Auf der Jahreshauptversammlung hielt der scheidende Vorsitzende Rückschau auf 2017. Zu den erfolgreichen Veranstaltungen im vergangenen Jahr habe vor allen Dingen die Geflügelschau Ende September gezählt. »Die Vielfalt der ausgestellten Tiere und die allgemeine Präsentation in der von den Züchtern liebevoll geschmückten Ausstellungshalle fand großen Anklang bei den Besuchern«, sagte Becker. Als besonders sei auch die Qualität der ausgestellten Tiere hervorgehoben worden.

Zahlreiche Preise konnten wieder vergeben werden, wobei die blauen Bänder besonders begehrt waren. Eines davon erhielt auch der nun gewählte neue Vereinschef mit Zwerg-Wyandotten, schwarz-weiß gescheckt. Die Jugendabteilung konnte auf der Ortsschau erneut etliche Erfolge verbuchen. Sein Bedauern drückte Becker darüber aus, dass der gut organisierte Fackelzug am Abend in diesem Jahr nicht so gut besucht gewesen sei.

Nichtsdestotrotz soll der Fackelzug auch in diesem Jahr wieder zum Programm des Geflügelfestes gehören. »Ein voller Erfolg war aber auch die von den Züchterfrauen angebotene Kaffeestube«, sagte Becker, der allen Dank aussprach, die zum Gelingen der Veranstaltungen 2017 beigetragen haben.

Neuen Vorstand gewählt

Mit dem Blick in die Zukunft gerichtet wählten die Mitglieder des Rassegeflügelzuchtvereins Holsen einen neuen Vorstand. Die Ämter und Aufgaben sind wie folgt verteilt: Thorsten Busse ist Vorsitzender, Rolf Büscher stellvertretender Vorsitzender, Günter Niermann Kassierer, Detlef Balke stellvertretender Kassierer, Manfred Koller Schriftführer, Ralf Hollinderbäumer stellvertretender Schriftführer und Ausstellungsleiter, Hans Hamel Pressewart, Klaus Wegener Zuchtwart, Helmut Poggemöller Gerätewart, Dieter Schmidt Zuchtwart und Wilfried Fischgrabe ebenfalls Gerätewart. Den Festausschuss bilden Michele Lopergolo, Rolf Büscher, Manfred Koller, Günter Niermann und Carsten Scheding.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.