Drei Leichtverletzte bei Unfall auf Innenstadtring Auto überschlägt sich am Bergertor

Herford/Hüllhorst (WB/mor). Spektakulärer Unfall auf dem Innenstadtring: Zum Glück ist die Kollision in Höhe des Bergertors am Freitagnachmittag recht glimpflich ausgegangen. Drei Menschen wurden dabei leicht verletzt.

Nach dem Zusammenstoß auf der Berliner Straße bleibt der Seat auf dem Dach liegen.
Nach dem Zusammenstoß auf der Berliner Straße bleibt der Seat auf dem Dach liegen. Foto: Moritz Winde

»Es sieht schlimmer aus, als es ist. Das hätte richtig übel ausgehen können«, sagte ein Feuerwehrmann mit Blick auf den Seat Leon. Der Wagen lag auf dem Dach, vermutlich ein Totalschaden. Gesteuert wurde er von einer 38-Jährigen aus Hüllhorst (Kreis Minden-Lübbecke). Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll sie für den Crash im Feierabendverkehr verantwortlich gewesen sein. Wie ein Polizist vor Ort sagte, war sie gegen 16.20 Uhr auf der Berliner Straße in Richtung Lübbertor unterwegs, als sie kurz hinter den Pylonen von der rechten auf die linke Spur wechseln wollte. Dabei übersah sie offensichtlich einen Skoda Fabia, in dem ein älteres Ehepaar aus Herford saß. Es kam zum Zusammenstoß.

Der Seat touchierte einen Geländewagen, der auf seinem Anhänger Bauschutt geladen hatte, und überschlug sich. Die Hüllhorsterin und das Herforder Ehepaar wurden ins Klinikum gebracht.

Der Innenstadtring wurde für die Dauer der Unfallaufnahme etwa eine Stunde lang gesperrt. Es bildete sich ein langer Rückstau. Der Sachschaden beträgt etwa 20 000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.