Espelkamper Mitglieder erhoffen sich mehr Effektivität – Diskussion um Große Koalition Neue Struktur im SPD-Ortsverein

Espelkamp (WB/fq). Der SPD-Ortsverein Espelkamp geht neue Wege. Während der Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus haben die SPD’ler ihren Vorstand neu gewählt.

Ein Teil des neuens Vorstandes des SPD-Ortsvereins. Friedrich Schepsmeier (vorne, 2. von rechts) und Micha Heitkamp (vorne rechts) haben über die mögliche Große Koalition gesprochen. Im Anschluss daran hat sich eine lebhafte Diskussion entwickelt.
Ein Teil des neuens Vorstandes des SPD-Ortsvereins. Friedrich Schepsmeier (vorne, 2. von rechts) und Micha Heitkamp (vorne rechts) haben über die mögliche Große Koalition gesprochen. Im Anschluss daran hat sich eine lebhafte Diskussion entwickelt. Foto: Nokem

Verkleinert

Dabei wurde das Gremium auch verkleinert, um handlungsfähiger zu sein, wie Vorstandsmitglied André Stargardt im Gespräch mit dieser Zeitung erklärte. Das Gremium wurde von 14 Ämtern auf 10 verkleinert. Darüber hinaus hat sich die Struktur der des SPD-Stadtverbandes angeglichen. »Wir wollen dadurch effektiver arbeiten«, erklärte Stargardt.

Vorstandswahlen

Die Wahlen erbrachten zunächst folgendes Bild. Vorsitzender bleibt Hartmut Stickan. Seine Stellvertreterin ist weiterhin Claudia Strobel. Neuer Kassier ist Walter Steding. Das Amt des Schriftführers hat Iris Finke inne. Mitgliederbeauftragte ist Helmut Papke. Manfred Brand kümmert sich im Ortsverein um die Senioren. André Stargardt, der vormals Kassierer war, ist nun Beauftragter für den Bereich Wahlkampf und Kampagne. Günter Fröhlich ist für den Bereich Kommunalpolitik zuständig. Oktay Akbulut hat den Arbeitsbereich Organisation übernommen. Fabian Golanowsky ist für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Als Kassenprüfer fungieren Rolf Wedhorn und Bülent Demirdelen. Gänzlich ausgeschieden aus dem Vorstandsteam sind Dominik Noch und Hans Dyck.

»Jeder hat seinen Arbeitsbereich«, verspricht sich Stargardt von der neuen Struktur einige Vorteile. Er ruft zudem alle, die nicht im Vorstand sind, dazu auf, bei der SPD mitzuarbeiten. Die Sitzungen des Ortsvereins seien öffentlich, betont er.

Große Koalition

Neben den Neuwahlen haben sich die Sozialdemokraten natürlich noch mit dem momentan bestimmenden Thema in der Partei beschäftigt – dem bevorstehenden Mitgliederentscheid über die Große Koalition. Hiefür hatte sich der Ortsverein zwei Gastredner eingeladen.

Auf der einen Seite vertrat Friedrich Schepsmeier die Position »pro Große Koalition«. Auf der anderen Seite war Micha Heitkamp von den Jusos Minden-Lübbecke ins Bürgerhaus gekommen, um zu erklären, warum er gegen den Beitritt der SPD zur Großen Koalition ist. Es entwickelte sich eine lebhafte Diskussion, bei der im Ortsverein Espelkamp die Meinungen weit auseinander gingen. Auch André Stargardt vermochte am Ende keine klare Tendenz in der Diskussion ermitteln zu können. Er tippt auf etwa »50 zu 50«. Man habe sich im Ortsverein dazu entschieden, am Ende der Diskussion keine Probeabstimmung vorzunehmen. »Es wird am kommenden Sonntag ein knappes Ergebnis werden«, ließ sich Stargardt immerhin eine vorsichtige Prognose entlocken.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.