Am Söderblom-Gymnasium gab es für Viertklässler viel zu entdecken Schule sucht neugierige Kinder

Espelkamp (WB). Wie lange dauert es, bis aus Sahne Butter wird? Neugierig hat etwa ein Dutzend Viertklässler die Biologie-Schnupperstunde von Anna-Julia Lehmann am Söderblom-Gymnasium besucht.

Von Wiebke Henke
Aus Sahne wird Butter: Lennard, Luca, Luca Matteo und Noah besuchten die Schnupperstunde Biologie.
Aus Sahne wird Butter: Lennard, Luca, Luca Matteo und Noah besuchten die Schnupperstunde Biologie. Foto: Wiebke Henke

Anna-Julia Lehmann war eine der Lehrerinnen und Lehrer, die jetzt interessierten Jungen und Mädchen einen Einblick in den Unterricht am Espelkamper Gymnasium geboten hat.

Mit dem Mixer in der Hand und vielen Fragen im Kopf verfolgten die »großen Grundschüler« das Experiment. So anders und aufregend sei es am Söderblom gar nicht, aber diese Schule sei ziemlich groß, stellten die Kinder fest.

Auch der Schüler-Bibel-Kreis wurde vorgestellt

Zu Beginn waren Schüler und Eltern von Schulleiter Ernst-Friedrich Brandt in der Aula begrüßt worden: »Wisst ihr, was ich am besten finde? Neugierige Kinder!«, sagte Brandt. Er ermutigte die Viertklässler, den Lehrern immer wieder Löcher in den Bauch zu fragen. »Wir wollen Euch helfen, dass Ihr an unserer Schule an euer Ziel kommt, wir möchten, dass ihr Euch hier wohl fühlt, denn wer sich in der Schule wohl fühlen kann, dem fällt auch das Lernen leichter«, sagte der erfahrene Schulleiter.

Für die Fragen der Schüler und ihrer Eltern standen am Tag der offenen Tür neben den Pädagogen auch Vertreter der Elternpflegschaft und der Schülervertretung zur Verfügung. Bei Führungen durch das Gebäude wurden Fachräume, Lehrerzimmer und spezielle Pausenräume wie der Raum des Schüler-Bibel-Kreises vorgestellt. Der christliche Grundgedanke ist am Söderblom, dessen Träger die Evangelische Kirche von Westfalen ist, gegenwärtig, aber nicht dominant, so der Eindruck. Kinder aller Konfessionen sind willkommen.

Motto: »Schüler informieren Schüler«

Neben den Hospitationsstunden für Eltern und Kinder durften die Jungen und Mädchen der Grundschulen an Schnupperstunden teilnehmen.

Unter dem Motto »Schüler informieren Schüler« gab es auch Wissenswertes für neue Oberstufenschüler, die nach den Sommerferien zum Gymnasium wechseln und ihr Abitur machen wollen. Ehemalige Quereinsteiger des aktuellen Abiturjahrgangs standen sich in einem Speed-Dating für Fragen rund um den Seiteneinstieg zur Verfügung.

»Eine-Welt-Café«bot Kaffee, Kuchen und fair gehandelten Produkte

Die »Eine-Welt-Gruppe« des Gymnasiums ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit. Mitglieder der Gruppe richteten das »Eine-Welt-Café« im Foyer des Hauptgebäudes ein und lockten die Besucher mit Kaffee und Kuchen sowie fair gehandelten Produkten. Die Zehntklässlerin Tabea erklärte, dass alle Kuchen und Muffins von den Schülerin selbst gebacken wurden und der Erlös aus dem Verkauf der Eine-Welt-Gruppe zugute kommt.

Schüler eines Pädagogikkurses der neunten Klassen boten eine Betreuung mit Spiel und Spaß für jüngere Geschwister an.

Wer Lust auf den Besuch des Gymnasiums bekommen hat, kann sich am Donnerstag und Freitag, 8. und 9. Februar, von 14 bis 17 Uhr sowie am Samstag, 10. Februar, von 9 bis 12 Uhr im Sekretariat der Schule anmelden. Weitere Informationen unter:

www.soederblom.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.