Camcore: Crowdfunding für »Phantomschmerz« erreicht das Ziel Der Film-Traum rückt näher

Espelkamp (WB/fq). Das junge Espelkamper Filmteam »Camcore« ist der Erfüllung seines Traums, einen Kinofilm zu drehen, einen großen Schritt näher gekommen. Die Crowdfunding-Aktion zum Kinofilm »Phantomschmerz« hat gerade ihr Fundingziel von 10.000 Euro erreicht.

Camcore hat bereits einen ersten Trailer für »Phantomschmerz« gedreht. Der ist im Internet auf der Camcore-Seite zu sehen. Das Foto entstand beim Dreh mit Schauspieler Sven Martinek (rechts).
Camcore hat bereits einen ersten Trailer für »Phantomschmerz« gedreht. Der ist im Internet auf der Camcore-Seite zu sehen. Das Foto entstand beim Dreh mit Schauspieler Sven Martinek (rechts). Foto: Camcore

Daniel Littau, Andreas Olenberg und Sebastian Sellner von Camcore zeigten sich hoch erfreut. »Dass wir das Fundingziel erreicht haben, macht die Vorproduktion deutlich entspannter. Wir sind mega dankbar, dass so viele Leute für uns gespendet haben und den Mut haben. bei dem Projekt dabei zu sein«, erzählt Daniel Littau auf Anfrage des WESTFALEN-BLATTES.

Drehstart im Februar

»Phantomschmerz« heißt der erste Kinofilm von Camcore, der noch in diesem Jahr gedreht werden soll. Als einen der Hauptdarsteller konnten die jungen Espelkamper den TV-Schauspieler Sven Martinek, unter anderem bekannt aus der Sat-1-Serie »Der Clown«, verpflichten (das WESTFALEN-BLATT berichtete mehrfach). Das Besondere an »Phantomschmerz« ist, dass unter anderem die beteiligten Schauspieler keine Gage erhalten. Schauspieler, Kameraleute und alle übrigen am Set beteiligten arbeiten lediglich für freie Kost und Logis. Denn nur so ist es der kleinen Firma Camcore überhaupt möglich, dieses Projekt umzusetzen. Und aus diesem Grund haben die Camcore-Macher auch die Crowdfunding-Aktion initiiert.

Die Dreharbeiten zu »Phantomschmerz« werden Mitte Februar starten. Geplant sei, so Littau weiter, diese bis Mitte April abzuschließen. Die Filmcrew ist derweil weiterhin auf der Suche nach Sponsoren, vor allem auch aus der hiesigen Region, sagt Littau. Denn der Film, bei dem es um die dunklen Machenschaften des Organhandels geht, wird unter anderem an Orten im Kreis Minden-Lübbecke gedreht. »Wir können noch viel Unterstützung gebrauchen«, sagt Littau weiter.

600 Schauspieler beim Vorsprechen

Camcore ist in der jüngeren Vergangenheit mit zahlreichen Preisen für Kurzfilme ausgezeichnet worden. Unter anderem wurde eines der Werke bei den Filmfestspielen in Cannes aufgeführt. Das Drehbuch zu »Phantomschmerz« wurde vom Espelkamper Team selbst geschrieben. Zum Vorsprechen in Berlin für die Rollen im Film kamen 600 Schauspieler.

Es habe zudem auch schon Gespräche mit den Fernsehsendern ZDF und Pro Sieben zum Film gegeben, sagt die Crew. Weitere Informationen zu Phantomschmerz, Camcore und zur Crowdfunding-Aktion finden Interessierte im Internet unter

www.camcore.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.