Katharina Klassen-Junge ist neue Sprecherin der Stadtführer Gunter Kramer erhält Ehrennadel der Stadt

Espelkamp (WB). Gunter Kramer hat während der ersten Stadtführersitzung im neuen Jahr das Amt des Sprechers abgegeben. Seine Nachfolgerin ist Katharina Klassen-Junge.

Rolf-Bernd Eggersmann (von links), Katharina Klassen-Junge, Gunter Kramer, Heinrich Vieker und Hans-Jörg Schmidt.
Rolf-Bernd Eggersmann (von links), Katharina Klassen-Junge, Gunter Kramer, Heinrich Vieker und Hans-Jörg Schmidt.

Kramer begrüßte in der Sitzung nicht nur alle Stadtführer, sondern auch die Vorstandsmitglieder des Stadtmarketingvereins, mit dem Vorsitzenden Hans Jörg Schmidt sowie dem Präsidenten Rolf-Bernd Eggersmann. Weiterhin begrüßte er Bürgermeister Heinrich Vieker und Sabine Paßlick vom Kulturbüro.

Besucherzahlen steigen

In seiner Ansprache hielt er einen Rückblick auf die vergangenen Jahre in seiner Funktion als Stadtführer und Sprecher des Teams. Im Anfangsjahr 2010 seien es 650 Interessierte gewesen, die an den Führungen mitgemacht hätten. In den kommenden Jahren sei die Zahl kontinuierlich gestiegen. So zählten die Stadtführer im vergangenen Jahr 1400 Gäste. »In den bisherigen sechs Jahren ließen sich 6500 Menschen durch Espelkamp führen«, stellte Kramer zufrieden fest.

Er bedankte sich bei allen Stadtführern für ihre gute Arbeit. Dann übergab er das Amt des Sprechers an Katharina Klassen-Junge. »Es wird Zeit, dass jüngere Hände dieses Amt übernehmen«, sagte Kramer. »Aber als Stadtführer bleibe ich euch noch erhalten, so lange meine Gesundheit es zulässt«, fügte Kramer an.

Wahlen

Als neue Schriftführerin wurde Heike Seliger gewählt. Die Position des Kassenwartes übernimmt Wolfgang Hintersdorf. Karl-Heinz Tiemeier hat das Amt des Pressesprechers inne und Ulrike Vieker ist Ansprechperson bei Buchungen von individuellen Führungen. Diese werden weiterhin im Kulturbüro angenommen und weitergeleitet.

Katharina Klassen-Junge bedankte sich in ihrer Rede bei Gunter Kramer für seine ehrenamtliche Arbeit und sein Engagement mit einem Blumenstrauß.

So habe Kramer für die Stadtführer wichtige Rahmenbedingungen geschaffen. Er baute eine Internetseite auf, stellte Kontakte zu den Ortschaften und zu benachbarten Stadtführern wie Minden und Lübbecke her. Nicht zu vergessen sei die Kooperation mit Stadt und Stadtmarketing.

Großer Respekt

»Wir zollen dir großen Respekt und freuen uns weiterhin auf deine guten Ideen«, sagte die neue Sprecherin abschließend. Bei dem Stadtmarketingvorstand bedankte sie sich für das Erscheinen: »Es zeigt die Wertschätzung unserer Arbeit.«

Klassen-Junge benannte Stärken der Stadtführer wie Kreativität, Zuverlässigkeit, Tatkraft, Engagement, Authentizität und Einmaligkeit. Die Zukunftsaufgaben sieht sie insbesondere darin, die Vielfalt der Angebote zu erhalten und die Verbesserung der Internetseite zu garantieren. Darüber hinaus forderte sie, dass sich die Stadtführer in Arbeitsgruppen im Bereich des neuen Handlungskonzepts, des Hauses der Geschichte und des Freiraumkonzepts einbringen sollten.

Der Vorsitzende des Stadtmarketings, Hans-Jörg Schmidt, schloss sich in seiner Dankesrede den Sätzen von Katharina Klassen-Junge an und überreichte einen Blumenstrauß an Gunter Kramer. Er lobte noch einmal die Arbeit der Stadtführer und die Qualität der Führungen.

Ehrennadel

Im Namen der Stadtverwaltung und des Rates bedankte sich Bürgermeister Heinrich Vieker mit der Ehrennadel der Stadt Espelkamp bei Kramer. »Man merkte ihm immer seine Freude am Gestalten und Organisieren an. Tourismus und Stadtführungen gehören zu den weichen Wirtschaftsfaktoren. Dies hat Gunter Kramer früh erkannt. Sie können stolz sein, ohne überheblich zu werden, auf ihre Schaffenskraft.« Abschließend sagte Gunter Kramer »Danke« für Lob, Geschenke und Auszeichnungen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.