Volkshochschule Lübbecker Land stellt ihr Programm für das 1. Semester vor »Die VHS ist nicht mehr wegzudenken«

Espelkamp/Altkreis Lübbecke (WB). Die Volkshochschule (VHS) ist »eine tolle Sache«. Frank Haberbosch, Bürgermeister aus Lübbecke, hat bei der Vorstellung des neuen Programms der VHS die Bedeutung dieses außerschulischen Angebots unterstrichen.

Von Felix Quebbemann
Anke Steinhauer (vorne, 3. von links), Frank Haberbosch (vorne, 4. von links), Karl-Friedrich Rahe (vorne, rechts) sowie die pädagogischen Mitarbeiter und die örtlichen Beauftragten haben das neue Programm im Bürgerhaus vorgestellt.
Anke Steinhauer (vorne, 3. von links), Frank Haberbosch (vorne, 4. von links), Karl-Friedrich Rahe (vorne, rechts) sowie die pädagogischen Mitarbeiter und die örtlichen Beauftragten haben das neue Programm im Bürgerhaus vorgestellt. Foto: Felix Quebbemann

Während der Präsentation im Bürgerhaus hob er am Freitagmittag hervor: »Die VHS ist das außerschulische Angebot, das nicht mehr wegzudenken ist. Die Auslastung ist sehr gut«, sagte Haberbosch. Er vertrat den Espelkamper Bürgermeister Heinrich Vieker als Verbandsvorsteher. Vieker ist derzeit in Urlaub. Haberbosch sparte nicht mit Lob für die VHS. »Die Bürger freuen sich, dass ihr da seid«, sagte er, nachdem Karl-Friedrich Rahe als Vorsitzender der Verbandsversammlung, die ersten einleitenden Worte gesprochen hatte.

Kurs-Vielfalt

Rahe stellte die Vielfalt der Kurse im neuen VHS-Programm heraus. Mit Blick auf das gestrige Datum nahm Rahe dabei humorvoll Bezug auf die Heiligen Drei Könige. Er sei sich nicht sicher gewesen, ob die drei Weisen aus dem Morgenland nicht mit etwas Verspätung zur Krippe des Christuskindes gelangt wären, wenn es schon damals das Programm der VHS gegeben hätte. Neben Sprachkursen in Arabisch, Türkisch oder Latein hätten sich die Könige vielleicht auch für den Gold-Veredelungskursus interessiert. Schließlich brachten die drei Weisen aus dem Morgenland dem Christuskind nicht nur Gold, sonder auch Myrrhe und Weihrauch mit.

Hinsichtlich der Möglichkeit, im neuen Semester auch einen Sportbootführerschein zu machen, sagte Rahe, dass dieses Angebot die drei Könige dann aber wohl eher weniger interessiert hätte. Seine unterhaltsame Einführung beendete er mit einem sehr positiven Statement zur VHS. »Bei der Volkshochschule scheint alles glatt zu gehen. Das kann man bei den allgemein bildenden Schulen nicht immer sagen«, erklärte Rahe, der selbst als Lehrer an einer Grundschule tätig ist.

206 Dozenten im Einsatz

Anke Steinhauer, Leiterin der VHS, bedankte sich für das Lob und sagte, dass die Volkshochschule bei ihrem Angebot das gesamte Leben und den ganzen Lebenslauf eines Menschen im Blick habe. Sie erklärte, dass das abgelaufene Semester »sehr gut gelaufen ist«. Für die Vorbereitungen des anstehenden Semesters dankte sie ihrem gesamten Team. »Es erfordert viel Engagement«, sagte sie. Und dies wird mit Blick auf die Zahlen, die vom stellvertretenden VHS-Leiter Klaus Loske vorgestellt wurden, mehr als deutlich. In diesem Semester stehen insgesamt 12 599 Unterrichtsstunden im Programm. Diese werden in insgesamt 548 Kursen angeboten. 206 Dozenten stehen für den Unterricht in den Kommunen des Altkreises Lübbecke bereit.

Im vergangenen Semester, so Anke Steinhauer weiter, habe der Auslastungrad der Kurse bei 82 Prozent gelegen. »Das ist schon sehr stark«, zogen Steinhauer und Loske ein zufriedenes Resümee zum abgelaufenen Semester.

Einen großen Raum im aktuellen Programm nehmen die Integrationskurse für Flüchtlinge ein. Hier stellte Steinhauer das Engagement der Lehrenden heraus. Denn zu unterrichten sei ein Handwerk, »das gut gelernt sein will. Die pädagogische Herausforderung ist enorm«.

Anmeldebeginn

Und obwohl die Mehrzahl der Kursanmeldungen nun schon online laufen würden – insgesamt 59,4 Prozent online zu 40,6 Prozent postalisch – hat die VHS ihr Programm wieder als Heft vorgestellt. Denn die meisten Kursteilnehmer würden sich immer noch mithilfe des Programms in Buchform über die Kursinhalte informieren, so Steinhauer.

Anmeldebeginn für die VHS-Kurse im neuen Semester ist ab Montag, 9. Januar. Die Semesterauftaktveranstaltung erfolgt am Samstag, 14. Januar, von 13 Uhr an in der Pestalozzischule in Lübbecke – mit dem Gesundheitskursus »Aktiv – fit – gesund«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.