Tanzgala von TuRa Espelkamp mit 100 Aktiven begeistert 600 Zuschauer im ausverkauften Theater Kinder zeigen Freude an Bewegung

Espelkamp(WB). Freude an der Bewegung. Das ist es, was Sportvereine von je her Kindern vermitteln möchten. Und zwei Stunden Freude an Bewegung in Reinkultur konnten die Besucher der Tanzgala von TuRa Espelkamp am Samstag auf großer Bühne im Neuen Theater Espelkamp erleben.

Von Arndt Hoppe
Gelungene Choreografien, gekonnte Auftritte und tolle Kostüme bei der zweiten Tanzgala von TuRa Espelkamp.
Gelungene Choreografien, gekonnte Auftritte und tolle Kostüme bei der zweiten Tanzgala von TuRa Espelkamp. Foto: Arndt Hoppe

»Es ist die zweite Gala im vierten Jahr des Bestehens unserer Tanzsportabteilung«, sagte Birgitt Hafer vom Vereinsvorstand, als sie zusammen mit dem Vorsitzenden Jörg Winkelmann die Zuschauer begrüßte. Und freudestrahlend fügte sie hinzu: »Wir sind ein bisschen stolz, denn das Haus ist ausverkauft.«

Was die etwa 100 Kinder im Alter zwischen vier und zwölf Jahren in verschiedenen Gruppen unter Leitung von Trainerin Anna Nasirov geprobt hatten, war so gut einstudiert, liebevoll arrangiert und gekonnt vorgetragen, dass nicht nur die Eltern, Großeltern und Verwandten ihren Spaß an dem Abend haben konnten. Zusätzlich zu dem Repertoire der Nachwuchs-Tänzerinnen bekamen die Zuschauer außerdem einige hochkarätige Auftritte von erfahrenen befreundeten »Tanz-Profis«.

Doch auch was die fünf vereinseigenen Gruppen auf die Bühne brachten, hatte nicht nur Hand und Fuß, sondern auch viel Herz. Den Auftakt machten Mädchen der drei Ballett-Gruppen, die im Verlauf der Show unter anderem zu Stücke aus Disneys »Eiskönigin« tanzten. Anmutig und in feinen Kostümen waren sie ein Augenschmaus. Bei TuRa sind neben klassischem Ballett auch aktuell angesagte Grooves gefragt. Das zeigten die Hip-Hop-Gruppen, die sich Pink Ladies und Gangsterschlümpfe nennen und coole Moves auf das Parkett brachten.

Freude sprang über, wenn die drei Gruppen der Tänzerischen Früherziehung mit lateinamerikanischen Rhythmen den Sommer feierten.

Die Gastauftritte der »Großen« haben nicht nur den Nachwuchstalenten auf beeindruckende Weise gezeigt, wo sie mit fleißigem Üben und guter Anleitung hinkommen können. So überzeugten die jungen Damen der Rough Diamonds vom Espelkamper Nachbarschaftszentrum mit perfekt umgesetzten Choreografien und toller Ausstrahlung. Die Break-Dancer Last Action Heroes aus Bad Oeynhausen begeisterten das Publikum mit teils halsbrecherischer Akrobatik und mussten an ihren zweiten Auftritt noch eine kleine Zugabe anhängen. Dennis Herb enthüllte am Ende seiner Performance einen Satz, der auch als Motto für die jungen Tänzer dienen könnte: »Lebe Deinen Traum«. Wie das aussehen kann, zeigte Trainerin Anna Nasirov in ihrem Tanzsolo.

Für diesen Auftritt, aber auch für die Leistung als Trainerin und Organisatorin, wurde sie von Publikum und Tänzern völlig zu Recht gefeiert. Jörg Winkelmann und Birgitt Hafer bedankten sich nach dem großen Finale bei ihr, aber auch bei den vielen Helfern hinter der Bühne, in der Technik und Maske sowie bei den zahlreichen Sponsoren. »Der Abend zeigt, dass die Abteilung funktioniert«, sagte Hafer und hoffte auf eine dritte Gala im kommenden Jahr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.