Stadtmarketing-Veranstaltung »Espelkamp kommt ins Gespräch« mit Ralf R. Strupat Von der Kunst zu begeistern 

Espelkamp (WB). Menschen zu begeistern, ist eine Kunst. Einer, der dafür bekannt ist, diese Kunst nicht nur zu beherrschen, sondern auch vermitteln zu können, ist Ralf R. Strupat. Der »Begeisterungskünstler« ist am kommenden Donnerstag, 12. Februar, auf Einladung der Vereins Stadtmarketing bei der Veranstaltung »Espelkamp kommt ins Gespräch« zu Gast. Sie beginnt um 19.30 Uhr im Foyer des Neuen Theaters.

Von Arndt Hoppe
Ralf R. Strupat weiß, wie wichtig es ist, Menschen für seine Sache begeistern zu können. Dazu zählt er unter anderem authentisch, mitreißend und berührend zu sein. Am Donnerstag ist er Gast bei Espelkamp kommt ins Gespräch.
Ralf R. Strupat weiß, wie wichtig es ist, Menschen für seine Sache begeistern zu können. Dazu zählt er unter anderem authentisch, mitreißend und berührend zu sein. Am Donnerstag ist er Gast bei Espelkamp kommt ins Gespräch.

 »Es ist die fünfte Auflage, seit dem wir diese Veranstaltung neu strukturiert haben«, sagt Stadtmarketing-Vorsitzender Hans-Jörg Schmidt. »Seit dem verbinden wir das Treffen interessierter Espelkamper mit einem spannenden Beitrag von Fachleuten zum Thema Kommunikation.« So zum Beispiel der Vortrag zur Körpersprache von einem ehemaligen Agenten im vergangenen Jahr. Die Themen seien so gewählt, dass sich ein möglichst großer gemeinsamer Nenner für die breite Bevölkerung ergebe, sagte Schmidt.

 Ralf R. Strupat bezeichnet sich selbst als »Umsetzungs-Experte für mehr gelebte Begeisterung im Unternehmen«. Er will Geist, Herz und Verstand beim Publikum öffnen, heißt es in der Ankündigung. Sein Credo lautet: »Ansteckend, mitreißend, berührend und authentisch sein.«

 Zehn Jahre lang leitete er die Geschäftsbereiche Personal und Vertrieb in einem Bauunternehmen und erlebte dort den härter werdenden Wettbewerb. Trotzdem habe er es geschafft, sich von der Masse abzuheben und seine Ideen und Ansätze im Alltag nachhaltig zu etablieren. Danach stellte er fest, dass das dieses »Feuer auf jede Branche übergreifen kann«. Seit 2003 leitet er seine eigene »Agentur für Kundenbegeisterung« und bietet Trainings, Beratungen und Vorträge an.

 Bei »Espelkamp kommt ins Gespräch« spricht er Themen an, die alle Menschen bewegen, und vermittelt Werkzeuge, die sofort einsetzbar sind, um Mitmenschen mitzureißen. Er verspricht dabei einen Effekt, der » länger anhält als der Vortrag dauert«. Sein Leitgedanke lautet: »Wissen und Tun mit Begeisterung verbinden und dies ›bissiger als der innere Schweinehund‹.«

 Um hochkarätige Referenten wie Strupat präsentieren zu können, bedarf die Veranstaltungsreihe jeweils des Sponsorings heimischer Unternehmen. »Wir freuen uns, dass wir diesmal die Firma Wepatronic und die Aufbaugemeinschaft Espelkamp dafür gewinnen konnten«, sagte Stadtmarketing-Geschäftsführer Dominik Bulinksi.

 Einlass ist am Donnerstag, 12. Februar, ab 19 Uhr. Der Vortrag dauert maximal eine Stunde. Anschließend gibt es Imbiss und Getränke, die im Preis enthalten sind. »Der Erlös der Tickets wird wie in jedem Jahr einem Verein oder einer Einrichtung in Espelkamp zugute kommen« sagt Hans-Jörg-Schmidt. »Die Plätze im Foyer sind auf 140 begrenzt. In den Vorjahren war die Veranstaltung stets ausverkauft. Deshalb sollten Interessierte sich schnell entscheiden«, rät er.

 Anmeldungen bei Reinhard Schumacher in der Stadtmarketing-Geschäftsstelle im Rathaus unter Telefon 05772/562225.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.