Fahrer nicht verletzt – Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr Unbekannte werfen Steine auf Auto

Espelkamp (WB. Wie die Polizei in Lübbecke jetzt mitteilte, haben Unbekannte am vergangenen Sonntagnachmittag von einer Brücke über die Bundesstraße 239 Steine auf ein vorbeifahrendes Auto geworfen.

Der 25 Jahre alte Fahrer konnte wurde bei dem Vorfall nicht verletzt. Allerdings wurde sein Wagen, ein Opel, an der Motorhaube und der Windschutzscheibe beschädigt.
Der aus Diepholz kommende Mann war nach eigenen Angaben auf der

Bremer Straße in südlicher Richtung unterwegs, als gegen 17.15 Uhr sein Fahrzeug plötzlich von einem Stein getroffen wurde. Da der Mann nicht ortskundig ist, konnte er die Brücke den herbeigerufenen Polizisten nicht näher benennen.

Er gab an, dass sich der Vorfall zwischen der Auffahrt Gabelhorst Süd und der Kreuzung mit der Gestringer Straße ereignete. Zeugen, denen in dieser Zeit auffällige Personen auf einer der vier in diesem Teilabschnitt der Bundesstraße vorhandenen Brücken aufgefallen sind, werden gebeten sich bei der Polizei in Lübbecke unter der Telefonnummer 05741/2770 zu melden.

Die Beamten ermitteln wegen des Verdachts auf einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.