An der Werster Grundschule brennt ein Papiercontainer vollständig nieder Jugendliche zündeln auf Schulhof

Bad Oeynhausen-Werste (WB). Zwei Jungen und ein Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren werden verdächtigt, auf dem Gelände der Grundschule in Werste ein Feuer gelegt zu haben. Wie die Polizei berichtet, sollen sie am Sonntagmittag einen Papiercontainer auf Rollen in Brand gesetzt haben.

Nur noch Plastikreste sind dort zu sehen, wo zuvor ein Papiercontainer in Flammen stand.
Nur noch Plastikreste sind dort zu sehen, wo zuvor ein Papiercontainer in Flammen stand. Foto: Polizei

In der Folge brannte der Papiercontainer völlig aus. Zudem wurde das Dach eines angrenzenden Fahrradständers durch die Flammen beschädigt. Die Feuerwehr, die hinzugerufen wurde, löschte den Brand schließlich.

Gegen 12.20 Uhr am Sonntag habe eine aufmerksame Anwohnerin die Polizei über eine Rauchentwicklung auf dem Schulgelände informiert. Als die Beamten eintrafen, seien bereits Flammen aus dem Papiercontainer geschlagen.

Aufgrund der guten Beschreibung der Jugendlichen, hätten die Beamten die Schüler wenig später an der Straße Vorm Busch angetroffen, teilt die Polizei weiter mit. Dort seien sie zur Rede gestellt worden.

Die beiden Jungs und das Mädchen hätten zugegeben, den Rollcontainer unter den Unterstand gezogen und mit einem Feuerzeug in Brand gesetzt zu haben. Als nach ihrer Ansicht die Flammen außer Kontrolle geraten seien, hätten sie den Schulhof verlassen.

Nach Abschluss der Ermittlungen wurden die Schüler ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.