Stadtwerke Bad Oeynhausen stellen Angebot nach dem Unfall im Hallenbad Rehme vorübergehend ein Schwimmkurse sind abgesagt

Bad Oeynhausen (WB). Nach dem Unfall eines Jungen (6) im Hallenbad Rehme haben die Stadtwerke Bad Oeynhausen (SBO) kurzfristig drei Schwimmkurse abgesagt. Dies bestätigte Rüdiger Ernst, Sprecher der SBO, auf Anfrage. Betroffen sind die Kurse am Samstag. Für den öffentlichen Badebetrieb bleibt das Rehmer Hallenbad weiter geöffnet.

Nach dem tödlichen Unfall eines Jungen (6) aus dem Kalletal im Hallenbad Bad Oeynhausen-Rehme sind die Schwimmkurse am Samstag bis auf Weiteres abgesagt.
Nach dem tödlichen Unfall eines Jungen (6) aus dem Kalletal im Hallenbad Bad Oeynhausen-Rehme sind die Schwimmkurse am Samstag bis auf Weiteres abgesagt. Foto: Angelina Zander

Hintergrund ist der tödliche Unfall eines Jungen (6) am vergangenen Samstag im Rehmer Hallenbad. Wie mehrfach berichtet, nahm das Kind aus dem Kalletal an einem der Schwimmkurse für Kinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren teil.

Drei Kurse für Kinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren sind bislang im Rehmer Hallenbad angeboten worden. Foto: Angelina Zander

Das Kind war später regungslos auf dem Beckenboden gefunden worden. Zu der Ursache des Unglücks ermitteln derzeit Polizei und Staatsanwaltschaft. Zudem werden der Schwimmleiter und der Kursleiter psychologisch betreut, sagte Rüdiger Ernst. »Unsere Gedanken sind aber auch bei der Familie«, fügte er hinzu.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.