Mindener Straße wird auf Teilstück gesperrt Straßen NRW behebt Schlaglöcher

Bad Oeynhausen (WB). In Bad Oeynhausen sind am rechten Fahrbahnrand der B 61, der Mindener Straße in Fahrtrichtung Löhne, Straßenschäden entstanden. Es geht um den Bereich direkt hinter der Einmündung In der Ahe bis zur Ampel an der Einmündung Alter Rehmer Weg auf Höhe des Autohauses Meyer.

Die Lage auf der Mindener Straße in Bad Oeynhausen ist für Autofahrer eine Herausforderung. Die Schlaglöcher haben sich auf der Fahrbahn weit ausgedehnt.
Die Lage auf der Mindener Straße in Bad Oeynhausen ist für Autofahrer eine Herausforderung. Die Schlaglöcher haben sich auf der Fahrbahn weit ausgedehnt. Foto: Emilia Schofeld

Autofahrer vor Schäden an Fahrzeugen schützen

Da die Schadstellen bei den herrschenden winterlichen Temperaturen nicht dauerhaft beseitigt werden können, wie Sven Johanning, Sprecher von Straßen NRW, mitteilte, muss dieser Bereich vorübergehend dem Verkehr entzogen werden, um einerseits die Verkehrsteilnehmer vor Schäden an ihren Fahrzeugen zu schützen und um andererseits eine weitere Ausdehnung des Schadensbildes in Richtung der Hauptfahrbahn zu vermeiden.

Linksabbiegen in Alten Rehmer Weg nicht möglich

Um den starken Durchgangsverkehr mit dem hohen Lkw-Anteil nicht zu behindern, wird der Verkehr wie folgt geführt: Die Stadtstraße In der Ahe ist im gewohnten Umfang anfahrbar. Die beiden Geradeausfahrspuren werden nach links verschwenkt, sodass die linke Geradeausspur auf der jetzigen Linksabbiegespur zum Alten Rehmer Weg geführt wird; damit ist an dieser Stelle ein Linksabbiegen nicht mehr möglich. Die Anlieger werden gebeten, die benachbarten Knotenpunkte zu nutzen, um das Gebiet am Alten Rehmer Weg zu erreichen.

Fahrbahnmarkierung wird geändert

Aus Richtung Löhne bleiben die Anfahrmöglichkeiten zum Alten Rehmer Weg erhalten. Diese Regelung soll von Mittwoch, 24. Januar, an umgesetzt werden. Für diese Verkehrsführung muss die Fahrbahnmarkierung geändert werden. Dies ist nur bei trockenem Wetter möglich. Insofern ist es nach Angaben von Straßen NRW-Sprecher Sven Johanning möglich, dass der Termin wetterbedingt verschoben wird. Die Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe bereitet zurzeit die dauerhafte Sanierung der Schadstellen bei Bauwetter vor.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.