Verein findet keinen neuen Vorsitzenden – Bürgermeister bedauert den Schritt Partnerschaftsring löst sich auf

Bad Oeynhausen (WB). Seit drei Jahren war der Partnerschaftsring vergeblich auf der Suche nach einem Vorsitzenden. Bei der Jahreshauptversammlung haben die Mitglieder den Konsequenzen einer fehlenden Vereinsführung nun ins Auge geblickt. »Die Auflösung ist ein notwendiger Schritt«, verkündete Vereins-Vize Dr. Henning Schmidt.

Von Lydia Böhne
Die neuen Liquidatoren Thomas Mehring (von links), Hildegard Kreft und Dr. Henning Schmidt sehen in der Auflösung des Vereins den einzig richtigen Schritt. Ein Vorsitzender hatte sich trotz großer Bemühungen bis zuletzt nicht finden lassen.
Die neuen Liquidatoren Thomas Mehring (von links), Hildegard Kreft und Dr. Henning Schmidt sehen in der Auflösung des Vereins den einzig richtigen Schritt. Ein Vorsitzender hatte sich trotz großer Bemühungen bis zuletzt nicht finden lassen. Foto: Lydia Böhne

Bei der Jahreshauptversammlung im vergangenen Jahr hatte Henning Schmidt angekündigt, nach jahrelanger Tätigkeit sein Amt als zweiter Vorsitzender 2017 endgültig niederlegen zu wollen. »Es war eine Doppelbelastung. Ich habe irgendwo auch die Aufgaben eines ersten Vorsitzenden übernommen«, sagte er. Für ihn sei es deshalb an der Zeit gewesen, das Amt abzugeben.

Da weder ein Nachfolger für das Amt des Vorsitzenden noch für seinen Stellvertreter gefunden wurde, sah sich der Verein mit dem Problem konfrontiert, keinen Vorstand mehr stellen zu können. »Es bedarf mindestens drei Personen, die den Verein führen«, erläuterte der scheidende zweite Vorsitzende die Bedingung.

Obwohl das Problem und die Konsequenzen mehrfach kommuniziert worden waren, hatte sich bis zuletzt kein Freiwilliger für die Nachfolge finden können.

Die Auswirkungen wurden den 50 anwesenden von insgesamt 198 Mitgliedern schließlich bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung nun deutlich vor Augen geführt.

Den gesamten Bericht lesen Sie am Montag, 30. Januar, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil bad Oeynhausen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.