Im September öffnet das Weinhaus Möhle sein neues Hotel Die ersten Gäste haben gebucht

Bad Oeynhausen (WB). Das Weinhaus Möhle rüstet sich für die kommenden Jahre: Im September soll der neue Hotelanbau mit 40 zusätzlichen Doppelzimmern fertig sein. Dazu gehört auch der große, variabel einteilbare Tagungsbereich mit Platz für bis zu 120 Personen.

Von Rajkumar Mukherjee
Mit der Eröffnung des neuen Hotel-Anbaus am Weinhaus Möhle rechnet Geschäftsinhaber Vitus Schulte für diesen Spätsommer. Im September sollen auch schon die ersten Gäste einziehen, die anlässlich der Messe »A 30 Küchenmeile« gebucht haben.
Mit der Eröffnung des neuen Hotel-Anbaus am Weinhaus Möhle rechnet Geschäftsinhaber Vitus Schulte für diesen Spätsommer. Im September sollen auch schon die ersten Gäste einziehen, die anlässlich der Messe »A 30 Küchenmeile« gebucht haben. Foto: Mukherjee

Im Juni 2016 begannen die Arbeiten am Neubau. Die vorerst letzten Gäste des Weinhauses Möhle wurden einige Wochen später im Juli verabschiedet. Geschäftsinhaber des Fachwerkhauses, das Ende des 19. Jahrhunderts gebaut wurde, sowie des Hotelneubaus ist Vitus Schulte (27). Seine Familie betreibt die Klinik Bad Oexen. 2009 übernahm er die Leitung des Weinhauses, das seine Großmutter Martha Brinkmeier 1989 erworben hatte.

Zwölf Zimmer gehören bisher zum Weinhaus. Das Restaurant war schon längere Zeit geschlossen. 2014 reifte in der Familie Schulte die Idee eines Neubaus. »Man kann ein so kleines Haus nicht wirtschaftlich betreiben«, sagt Vitus Schulte. Zur Entscheidung beigetragen habe auch die Nähe zur Auffahrt der A 30, die nur wenige hundert Meter entfernt liege.

Ende 2015 sei der Bauantrag eingereicht worden, zuvor musste ein Teil der Wiese am Weinhaus in ein Sonderbaugebiet umgewidmet werden. Nicht unumstritten war das Verfahren zur Genehmigung innerhalb der politischen Gremien. So sah der ursprüngliche Bauplan beispielsweise vor, dass es Platz für 50 Doppelzimmer gibt – zehn mehr als jetzt. Auch das vorgesehene Flachdach musste vom Architekten durch ein Satteldach ersetzt werden – passend zum Charakter des Fachwerkhauses nebenan. »Die neue Planung mit einem Satteldach war keine Herausforderung, und es sieht auch schön aus. Verbunden ist damit aber auch eine höhere Investition«, sagt Vitus Schulte. Die Summe der Gesamtinvestition gibt er mit einem »nichtzweistelligen Millionenbetrag« an.

Südfassade des Fachwerkhauses muss auch saniert werden

Im Neubau ist im Erdgeschoss ein großer Empfangsbereich mit Bar vorgesehen. In diesem Geschoss sowie im Obergeschoss werden die Zimmer eingerichtet. Im Souterrain wird es einen großen Tagungsraum für bis 120 Personen geben. »Den Saal kann man durch verstellbare Wände auch in drei einzelne Räume aufteilen«, sagt Vitus Schulte. Die behindertengerechten Doppelzimmer, darunter Familienzimmer und Suiten, haben eine Größe zwischen 26 und 55 Quadratmetern. Auch einen Fahrstuhl wird es geben.

Ende des Monats sollen die Fenster eingebaut werden, der Innenausbau soll dann im Februar oder März beginnen. Die ersten Gäste sollen übrigens schon bald nach der Eröffnung des Hotels im Spätsommer anreisen: Anlässlich der Messe »A 30 Küchenmeile« in Löhne, diesmal vom 16. bis 22. September 2017, sind alle 40 Zimmer bereits ausgebucht. »Das ist ein tolles Gefühl, setzt uns aber auch unter Druck: Wir müssen fertig werden«, sagt Vitus Schulte.

Auch das benötigte Personal ist fast komplett. Zwei Service- und Rezeptionskräfte und eine Hotelfachfrau seien vorgesehen, ein Koch wird noch gesucht. Zudem soll es später auch Auszubildende geben.

Das Hotel wird den Qualitäts-Standard »Drei Sterne plus« erfüllen, das Ziel seien »Vier Sterne«. »Dafür muss im Altgebäude noch einiges gemacht werden«, sagt Vitus Schulte. So sollen dort etwa die Fliesen, das Parkett im Saal sowie die Bar erneuert werden. Eventuell werden in der alten Betreiberwohnung zwei weitere Zimmer eingerichtet. Auf jeden Fall müsse die Südfassade saniert werden. »Der Charakter des Fachwerkhauses soll dabei erhalten werden«, sagt Vitus Schulte.

Unterdessen hat auch die Dependance Kortenhof, Kortenweg 9, vor etwa sechs Monaten eröffnet. Je neun Zimmer und Ferienwohnungen, der Saal und drei Kammerfächer bieten Platz für Familienfeiern wie Hochzeiten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.