Krankenhaus Bad Oeynhausen begrüßt erstes Kind am 1. Januar um 13.20 Uhr Neujahrsbaby heißt Mia Enisa

Bad Oeynhausen (WB/ts). Der Glaube ans Neujahrsbaby 2017 schwand so langsam im Krankenhaus Bad Oeynhausen. Am Mittag des 1. Januars war es dann aber doch noch so weit: Mia Enisa Eryilmaz kam um 13.20 Uhr auf die Welt und ist das erste Neugeborene der Klinik in diesem Jahr.

Doris Caramia und Erkan Eryilmaz halten ihre Tochter Mia Enisa in den Armen. Mit den Eltern freuen sich Oberarzt Dr. Frank Jonas und Chefarzt Dr. Manfred Schmitt (rechts).
Doris Caramia und Erkan Eryilmaz halten ihre Tochter Mia Enisa in den Armen. Mit den Eltern freuen sich Oberarzt Dr. Frank Jonas und Chefarzt Dr. Manfred Schmitt (rechts). Foto: Tilo Sommer

Eingeplant hatten Mama Doris Caramia (27) und Papa Erkan Eryilmaz (32) die Geburt nicht – zumindest noch nicht. Das Paar aus Bielefeld war gerade über die Feiertage zu Besuch bei der Familie in Bad Oeynhausen. I

hre Tochter sollte nach errechnetem Geburtstermin eigentlich erst in zwei Wochen kommen. »Ich habe dann aber starke Wehen bekommen. Deshalb sind wir nicht mehr nach Bielefeld sondern gleich hier ins Krankenhaus gefahren«, erklärt die Mama. Die Geburt verlief gut, Mama und Tochter sind wohlauf. 3145 Gramm schwer und 53 Zentimeter groß – Mia Enisa ist gesund.

Für die Eltern, eine Rechtsanwaltsfachangestellte und ein Industriemechaniker, ist es bereits das zweite Kind. Sohn Eren Alessio ist ein Jahr alt. Er kam aber in Bielefeld auf die Welt. »In Bad Oeynhausen gefällt es mir aber besser. Hier ist es familiärer«, meint Doris Caramia.

Das ist natürlich Balsam für Oberarzt Dr. Frank Jonas und Chefarzt Dr. Manfred Schmitt. Dass sich die Familien in Bad Oeynhausen wohlfühlen, verrät auch ein Blick in die Statistik. 2014 zählte das Krankenhaus 542 Geburten, 2015 waren es 556. Im vergangenen Jahr gab es dann einen deutlichen Anstieg mit 647 Geburten – darunter fünf Zwillinge. »2016 waren es genau 326 Mädchen und 326 Jungen«, sagt Dr. Manfred Schmitt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.