Sportvereine zeigen einfallsreiche Choreografien bei der Innenstadtfete Hier tanzt niemand aus der Reihe

Bad Oeynhausen  (WB). Ein vielfältiges Programm haben die heimischen Sportvereine am Samstagnachmittag bei der Innenstadtfete präsentiert. Um die Auftritte des talentierten Nachwuchses mitzuerleben, zog es viele Besucher vor die Bühne an der Portastraße.

Von Malte Samtenschnieder
Auf der Stadtsparkassenbühne an der Portastraße geben sich am Samstagnachmittag die heimischen Sportvereine die Klinke in die Hand. Mit einer schwungvollen Showtanz-Darbietung begeistert der Nachwuchs des TuS Eidinghausen das Publikum.
Auf der Stadtsparkassenbühne an der Portastraße geben sich am Samstagnachmittag die heimischen Sportvereine die Klinke in die Hand. Mit einer schwungvollen Showtanz-Darbietung begeistert der Nachwuchs des TuS Eidinghausen das Publikum. Foto: Malte Samtenschnieder

Egal, ob Kneippverein, MTV Bad Oeynhausen, TG Werste, TuS Eidinghausen oder Tanzatelier Laila Castro Mendez – alle Vereine und Institutionen versuchten, den Zuschauern möglichst viele Aspekte der eigenen Arbeit nahezubringen. Deshalb durfte neben den erfahrenen »Aushängeschildern« der beteiligten Akteure jeweils auch der durchweg stark motivierte Nachwuchs nicht fehlen.

Beim Auftritt des Kneipp-Vereins gaben die Kinder gemeinsam mit den Erwachsenen einen Einblick in die Sparte Zumba. In der Hoffnung auf weiteren Zuwachs für ihre Gruppe zeigten danach drei Mädchen des MTV Bad Oeynhausen einen eigens einstudierten kleinen Tanz. »Hut ab« für diesen gelungenen Auftritt, der sicherlich auch von einer gehörigen Portion Lampenfieber begleitet war.

Äußerst cool kamen danach die Nachwuchs-Hip-Hopper der TG Werste herüber. Ihnen war bei jedem Move deutlich anzumerken, dass sie mit ganzem Herzen bei der Sache sind. Gleiches galt für die Jüngsten des TuS Eidinghausen: Selbstbewusst klemmten sich einige Mädchen vor dem Auftritt dunkle Sonnenbrillen auf die Nasen. Danach konnte nichts mehr schiefgehen. Stimmungsvolle Bilder kreierte schließlich das Tanzatelier Laila Castro Mendez – etwa mit einem märchenhaften Ausflug in die Welt des Musicals »Aladin«.

Viel Programm auch jenseits der Tanzaufführungen

Doch auch jenseits des Tanzprogramms hielt die Innenstadtfete am Samstagnachmittag für die Besucher einige Überraschungen bereit. Unter den neugierigen Blicken des Publikums zeigte auf der Bühne an der Deutschen Bank zunächst die Tensing-Gruppe Löhne Ausschnitte aus ihrem Repertoire. Bei der folgenden Hair-Styling-Show gab es unzählige Frisiertipps, die je nach Charakter der Person und Anlass variierten.

Auch Musik durfte nicht fehlen. Beliebte Songs aus den Charts interpretierte Sängerin Denise Socacio auf der Bühne am Lennéplatz. Weniger Meter weiter, auf dem Inowroclaw-Platz, sorgten derweil die Alpen-Sterne mit zünftiger Volksmusik für die Unterhaltung der Besucher. Der Mix kam an. Viele verweilten, um den Künstlern zuzuhören.

Bereits am Freitag hatte die Innenstadtfete begonnen. Traditionell wurde sie mit dem Fassanstich des Bürgermeisters offiziell eröffnet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.