Handball-Bezirksliga: Aufsteiger VfL Schlangen gewinnt 28:20 bei HSG EuRo II  Die »rote Laterne« ist weg 

Schlangen (WB). Die Handballer des VfL Schlangen sind die »rote Laterne« los: Nach einem 28:20 (13:12)-Sieg bei der HSG EuRo II ist der Aufsteiger nicht mehr Tabellenletzter der Bezirksliga.

Von Uwe Hellberg
Erfolgreichster Werfer des VfL Schlangen beim 28:20-Sieg der Schlänger war Florian Ruth mit sieben Toren. Die Mannschaft von Coach Nils Klöpping ist nicht mehr Letzter.
Erfolgreichster Werfer des VfL Schlangen beim 28:20-Sieg der Schlänger war Florian Ruth mit sieben Toren. Die Mannschaft von Coach Nils Klöpping ist nicht mehr Letzter.

 VfL-Coach Nils Klöpping hatte vor dem Spiel von seinem Team eine deutliche Körpersprache gefordert. Die Mannschaft müsse zu erkennen geben, dass sie die Halle als Sieger verlassen wolle. Das setzten die Spieler auch von Beginn an um. Schnell führte der VfL mit 5:2 Toren. »Wir sind gut in die Partie gestartet«, war Klöpping zufrieden. Aber: Die Schlänger ließen zum Leidwesen des Trainers auch hundertprozentige Gelegenheiten ungenutzt. So reichte es zur Halbzeitpause nur zu einem knappen 13:12-Vorsprung.

 Stark begannen die VfLer auch die zweite Hälfte. »Unsere Abwehr stand gut und Jonas Bullman war im Tor bestens aufgelegt«, freute sich Klöpping. Die Gäste zogen auf 18:12 davon. Insgesamt gestatteten sie der HSG II im zweiten Spielabschnitt nur ganze acht Treffer. Trotz eines Durchhängers Mitte der zweiten Halbzeit kam Klöppings Team zu einem verdienten und deutlichen 28:20-Auswärtserfolg.

 Die Schlänger gaben den letzten Tabellenplatz an den lippischen Konkurrenten TV Großenmarpe ab, der zuhause mit 22:32 gegen TSV GWD Minden III verlor. Trainer Klöpping: »Es war wichtig, jetzt den Anschluss zu halten, und natürlich müssen wir die Euphorie in das nächste Spiel mitnehmen, um nachzulegen.«

 Dabei haben die VfLer aber einen dicken Knoten durchzuschlagen: Sie müssten zum ersten Mal in dieser Saison ein Heimspiel gewinnen. »Komisch, wir haben unsere fünf Zähler bislang auswärts geholt«, sagt Klöpping. Gegner am kommenden Sonntag, 14. Dezember, 18 Uhr, ist der Tabellenneunte, HSG Hüllhorst II.VfL Schlangen:Ruth (7/1), Thiel (6/2), Dux (4/2), Walter (3), Krehs (3), Lüning (2), Dümmler (2), Tegeler (1).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.