Fortunen-Woche unterhält mit viel Programm – Kindergarten-Cup ist Anziehungspunkt Premieren, Spaß und Show

Schlangen (WB). Fortuna Schlangen hat am Sonntag mit dem C-Liga-Heimspiel gegen TuS Eichholz-Remmighausen II eine fulminante Fußballwoche abgeschlossen. Viele sportliche Höhepunkte wie die Premiere des Gehfußballspiels oder des Kindergarten-Cups zusammen mit viel Show haben die Teilnehmer und Zuschauer prächtig unterhalten.

Von Phil Hänsgen

Premiere im Gehfußball

Ein Höhepunkt war auf jeden Fall die Premiere des Gehfußballs am Rennekamp. Diese Sportart stammt ursprünglich aus England. Es treten zwei Teams gegeneinander an. Im Spiel muss immer ein Fuß den Boden berühren und der Ball darf nur maximal hüfthoch geschossen werden. Jedes Team bestand aus Erwachsenen und Kindern. Egal ob Spieler leicht verzweifelt versuchten, den Ball noch zu erreichen oder wohl überlegte Spielzüge zu zeigen, die zum Torerfolg führten – Spaß war programmiert: Im Spiel wurde viel probiert und noch mehr gelacht.

Die von der Fifa anerkannte Sportart begeistert mit der Besonderheit, dass Menschen in jeder Altersklasse teilnehmen können. In Schlangen waren die Spieler zwischen 6 und 69 Jahren. Auch für Jugendtrainer und Mitorganisator Dieter Vollmer war dies ein ganz besonderer Moment: »Ich glaube, dass die Sportart noch viel mehr kann. Kinder und Erwachsene sind gleichermaßen mit Freude dabei und es hilft besonders den jungen Spielern, ihre Technik und Übersicht zu verbessern.«

Spaß beim Kindergarten-Cup

Eine weitere erfolgreiche Neuerung der Fortunen-Woche war der erstmalig veranstaltete Kindergarten-Cup in der Volksbank-Arena. Hierbei traten vier der fünf Kindertagesstätten der Gemeinde an. Die Steppkes hatten vorab mit den Erzieherinnen fleißig geübt. Der Fokus lag dann auf dem Miteinander, weswegen nur die Spielergebnisse und kein offizieller Sieger notiert wurden.

Freunde und Verwandte fieberten außerhalb des Platzes mit und feuerten ihre Sprösslinge an. Diese lieferten sich meistens heiß umkämpfte Spiele um den Ball und akzeptierten es sofort, wenn es mal nicht so rund für das eigene Team lief. Der Spielspaß stand im Vordergrund. Am Ende gab es für jede Kita einen Preis.

Das Drumherum

Neben jeder Menge Fußball und Spaßwettbewerben gab es einiges zu entdecken. Mit ihren Einlagen sorgten die Kinder der VFL-Tanzmäuse und die »Lucky Snakes« für eine unterhaltsame Abwechslung zum Fußball. Zu fröhlichen Liedern zeigten beide eine tolle Choreografie.

Der Verein geht von insgesamt 2000 Gästen und 300 Beteiligten aus. Sonja Schröder von der Kinderbetreuung erzählt: »Vier Mädchen zwischen 13 und 15 Jahren haben die Kinder unterhalten, die sich nicht so für Fußball interessieren.« Es gab Kinderschminken, Bastel- und Malaktionen. »Auch die Eltern haben mitgeholfen. Es ist alles wie in einer großen Familie«, erzählt Schröder.

Auch die Jugendturniere und Abendveranstaltungen wie die Blau-Weiße-Nacht erfreuten sich großer Beliebtheit. Fortunas Vorsitzender Bodo Kibgies zieht ein zufriedenes Fazit der Fortunenwoche: »Alles war sehr positiv. Wir hatten sehr schönes Wetter und jeder Tag war ein voller Erfolg. Mein persönliches Highlight war das Erreichen des Kreispokalendspiels unserer Mannschaft gegen Bezirksligist Post TSV Detmold.« Zum Abschluss spendierte der Verein für alle Gäste Freibier.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.