Leiche am Weserradweg bei Hameln entdeckt – Opfer stammt aus Italien Mann (44) durch Blitzschlag getötet

Hameln (WB). Eine Radfahrerin hat am Freitag auf ihrer Fahrt entlang des Weserradweges bei Hameln eine Leiche entdeckt. Das Opfer, ein 44-jähriger Italiener, soll von einem Blitz getroffen worden sein.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Die Frau war gegen 16.15 Uhr auf dem Radweg unterwegs, als sie in der Nähe des »Knochenhauer Eck« eine männliche, bewusstlose Person mit einer Kopfverletzung entdeckte.

Der per Notruf alarmierte Notarzt konnte allerdings nur noch den Tod des Mannes fetstellen. Erste Ermittlungen der Polizei Hameln zur Todesursache ergaben, dass der Mann offenbar von einem Blitzschlag getroffen wurde. Der Leichnam wies entsprechende Brandverletzungen auf.

Die weiteren Ermittlungen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wetterdienst ergaben, dass dort, wo der Mann gefunden wurde, um 15.49 Uhr ein Blitz eingeschlagen hatte.

Nach den bisherigen Ermittlungen gilt dieser Blitzschlag als Ursache für den Tod des 44-Jährigen Mannes mit italienischer Staatsangehörigkeit. Mit Hilfe des Landes- und Bundeskriminalamtes wird derzeit versucht, Angehörige des Verstorbenen im Ausland zu ermitteln.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.