Vergewaltiger aus Lage erliegt Krankheit »Kinderfänger« stirbt in Haft

Bielefeld (WB/ca). Der Mann, der zwischen 2012 und 2015 in Bielefeld und Leopoldshöhe drei elfjährige Mädchen auf dem Schulweg abgepasst und missbraucht hat, ist tot. Er sei Ende vergangenen Jahres im Gefängnis an einer Krankheit gestorben, bestätigte ein Justizmitarbeiter gestern dem WESTFALEN-BLATT.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Jens Heinze

Das Landgericht Detmold hatte den damals 40-jährigen Familienvater aus Lage unter anderem wegen besonders schwerer Vergewaltigung von Kindern zu zehneinhalb Jahren Haft und anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.

Die Polizei hatte jahrelang nach dem Serientäter gesucht. Er wurde gefasst, als er über eine 18-jährige Schülerin aus Bad Salzuflen herfiel und ein vorbeikommender Motorradfahrer die junge Frau rettete.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.