In Detmold wurde ein dreistelliger Betrag erbeutet Spielhalle von bewaffneten Räubern überfallen

Detmold (WB). Am frühen Donnerstagmorgen haben zwei maskierte und bewaffnete Täter eine Spielothek in der Paulinenstraße, zwischen Bismarckstraße und Sedanstraße, überfallen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Die Täter betraten die Halle gegen 00.15 Uhr und forderten den Angestellten zur Herausgabe des Bargeldes auf. Mit einem dreistelligen Betrag verschwanden sie zunächst zu Fuß in Richtung Kaiser-Wilhelm-Platz und von dort in Richtung Elisabethstraße. Danach verlor sich ihre Spur.

Es ist durchaus möglich, dass die Täter vor der Tat die Spielothek beobachtet haben, um dann in einem für sie günstigen Moment loszuschlagen. Möglicherweise waren sie zu dem Zeitpunkt sogar unmaskiert. Die Polizei Detmold sucht nun Zeugen, denen im Zusammenhang mit dem Überfall etwas aufgefallen ist bzw. die Angaben zu den Tätern oder sogar zum Fluchtweg oder einem Fluchtfahrzeug machen können.

Beschreibung der Männer: Der Mann mit der Waffe ist etwa 1,80 Meter groß, hat eine normale Statur und könnte im Alter zwischen 25 und 35 Jahren sein. Er trug zur Tatzeit graue Kleidung und eine Sonnenbrille. Sein Gesicht war teilmaskiert. Der Mann sprach akzentfreies Deutsch, wird aber von den Zeugen als eher »südländisch« beschrieben. Sein Komplize ist von ähnlicher Statur und war auch ähnlich gekleidet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.