Ursula Schlink de Company und Lothar Schröer erzählen im Landesmuseum Erotische Märchen mit Musik

Detmold (WB). Geschichten über die Liebe stehen im Mittelpunkt eines Märchenabends am Donnerstag, 15. Februar, im Lippischen Landesmuseum. »Liebe ist jener seltsame Zustand, den alle belächeln, bevor sie von ihm befallen werden«, sind sich Ursula Schlink de Company und Lothar Schröer sicher. Sie erzählen von den vielen Facetten der Liebe: sinnlich, erotisch, nachdenklich und amüsant.

Die Erzähler Ursula Schlink de Company und Lothar Schröer freuen sich auf viele Zuhörer am 15. Februar.
Die Erzähler Ursula Schlink de Company und Lothar Schröer freuen sich auf viele Zuhörer am 15. Februar.

Die Besucher werden von den beiden Erzählern auf eine kurzweilige Reise mitgenommen. Die romantischen, sinnesfrohen und verspielten Liebesabenteuer stammen aus unterschiedlichen Epochen und Ländern. »Die Märchen sind auf der ganzen Welt ähnlich. Sie spiegeln das, was die Menschen erleben und fühlen. Alle Menschen auf der Welt wissen, was Liebe ist«, erläutert Schröer.

Wie auch Schlink de Company ist er ausgebildeter Märchenerzähler. »Als Märchenerzähler liest man die Geschichten nicht vor, sondern erzählt sie. Ich lerne sie Wort für Wort auswendig. Ich baue manchmal eigene Sätze ein, die nicht im Original stehen. Dabei soll der Inhalt eines Märchens aber nicht verloren gehen«, erläutert der Erzähler. Die beiden wollen mit Witz und Charme zeigen, was für ein wunderbares Abenteuer die Liebe sein kann.

Begleitet wird der sinnliche Abend von der Harfenistin Lydie Römisch, die mit ihrer Musikalität bereits mehrere Preise gewonnen hat. Dazu zählen der Lehrer- und  Publikumspreis bei dem Wettbewerb des »Conservatoire National de Région« von Saint-Étienne in Frankreich sowie der Wettbewerb vom »Verband der Harfenisten in Deutschland«, bei dem sie zusätzlich einen Sonderpreis erhielt.

Für die kulinarischen Gaumenfreuden sorgt ein orientalischer Imbiss. Die Karten kosten 20 Euro und sind im Museum an der Ameide erhältlich. Anmeldungen sind möglich unter Telefon 05231/99250 oder per E-Mail an shop@lippisches-landesmuseum.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.