Auf der Tagesordnung steht auch die Wahl des Vorsitzenden Lippische Landessynode konstituiert sich neu

Detmold (epd). Die Landessynode der Lippischen Landeskirche wird am Montag für eine vierjährige Amtsperiode neu gewählt.

Ein Screenshot der Homepage der Lippischen Landeskirche.
Ein Screenshot der Homepage der Lippischen Landeskirche.

Auf der Tagesordnung des Kirchenparlaments steht die Wahl des Vorsitzenden (Präses) der Synode und der übrigen synodalen Mitglieder in der Kirchenleitung (Landeskirchenrat). Ferner sind Ausschüsse und Arbeitskreise zu besetzen. Damit wird auch die Klassenreform der lippischen Kirche abgeschlossen.

Seit Beginn des Jahres gibt es vier reformierte Kirchenkreise statt wie bisher sechs. Die neuen Kirchenkreise, die Klassen heißen, sind jetzt mit Nord, Süd, Ost und West betitelt. Zudem gibt es eine lutherische Klasse. Die Landessynode ist das höchste Leitungsgremium der Landeskirche mit rund 170.000 Mitgliedern in insgesamt 69 Gemeinden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.