Mann in Leopoldshöhe schwer verletzt 57 Unfälle in zehn Stunden

Detmold (WB). In Lippe haben sich am Samstag in der Zeit von 12 bis 22 Uhr nach Angaben der Polizei in Detmold 57 Verkehrsunfälle ereignet, die auf den starken Schneefall und der damit verbundenen Straßenglätte zurückzuführen sind.

In Leopoldshöhe-Bechterdissen wurde auf der Heeper Straße ein 30-jähriger Bad Salzufler schwer verletzt, als ein Mann (59) aus Herford mit seinem Opel ins Schleudern geriet und frontal in den PKW des Salzuflers krachte.

Der 30-Jährige wurde eingeklemmt und von Rettungskräften befreit. Er kam ins Krankenhaus nach Bielefeld. Der Herforder wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 8000 Euro.
Eine 18-jährige Fahrerin rutschte in Bad Salzuflen-Wüsten auf der Gustav-Schalk-Straße mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn – das Auto überschlug sich. Die Fahrerin erlitt nur leichte Verletzungen. Der Sachschaden beträgt 3600 Euro.
Auch in Lage auf der Breitenheider Straße wurde eine 18-jährige Fahrerin leicht verletzt, als sie mit ihrem Auto ins Schleudern geriet und gegen einen Baum prallte.
Sachschaden: knapp 3100 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.