Karten gibt es ab Montag – Auszüge aus dem letzten Teil seiner autobiographischen Trilogie Günter Grass liest im Landestheater

Detmold (WB). Jetzt sollten Literaturfreunde schnell reagieren: Am Montag beginnt der Kartenvorverkauf für ein kulturelles Glanzstück in der Region – für eine Lesung mit Günter Grass. Der Literaturnobelpreisträger präsentiert am 15. Februar um 11.30 Uhr im Detmolder Landestheater Auszüge aus dem letzten Teil seiner autobiographischen Trilogie: »Grimms Wörter« (dazu gehören ferner »Die Box« und »Beim Häuten der Zwiebel«).

Günter Grass am 20. November 2014 in München bei der Eröffnung der Ausstellung «Hundejahre».
Günter Grass am 20. November 2014 in München bei der Eröffnung der Ausstellung «Hundejahre». Foto: dpa

Veranstalter ist das Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe unter der Leitung von Brigitte Labs-Ehlert, die sich unter anderem mit dem legendären Literatur- und Musikfestival »Wege durch das Land« einen Namen gemacht hat. Grass schmückt das Jubiläum des Literaturbüros, das seit 25 Jahren die Region mit seinen Veranstaltungen prägt. Der streitbare Schriftsteller erzählt das Leben von Jacob und Wilhelm Grimm als Liebeserklärung an die deutsche Sprache. Auf seinem Streifzug schlägt er manche Brücke in seine eigene Zeit.

Kartenbestellungen

Kartenbestellungen sind von Montag bis Freitag immer von 9.00 bis 18 Uhr möglich (Telefon: 05231/3080210) und online unter www.literaturbuero-owl.de erhältlich. Die Plätze im Landestheater sind nummeriert und werden in der Reihenfolge der Bestellung vergeben. Bei Bedarf können Rollstuhlplätze eingerichtet werden (bitte anmelden).

Kommentare

wie

kann man zu so einem Linkslastigen Herrn gehen. Links reden und rechts leben. Das der ein Nobelpreis bekommen hatte ist mir unbegreiflich.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.