Zeuge des Blomberger Unfalls wird gesucht – BMW schleudert in Gegenverkehr Drei Verletzte bei Kollision auf der Ostwestfalenstraße

Blomberg (WB). Auf der Ostwestfalenstraße ist es am Mittwochmittag, gegen 12.30 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit drei Autos gekommen. Alle drei Fahrer wurden leicht verletzt wurden.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: dpa

Laut Polizei sei ein 27-Jähriger in seinem BMW von Istrup in Richtung Blomberg unterwegs gewesen und habe nach Aufhebung der 70er-Zone zum Überholen eines vor ihm fahrenden Wagens angesetzt. Auf der zum dem Zeitpunkt streckenweise witterungsbedingt rutschigen Straße sei der BMW ausgebrochen und sei in den Gegenverkehr geschleudert. Dort sei er zunächst mit dem Opel eines 29-Jährigen und danach mit dem dahinter fahrenden Skoda einer 70-Jährigen zusammen gestoßen.

Der BMW-Fahrer und die Skoda-Fahrerin seien ins Klinikum gebracht worden. Der Opel-Fahrer habe eine Mitnahme und Behandlung abgelehnt. An den drei Autos seien wirtschaftliche Totalschäden entstanden. Die Gesamtsumme betrage etwa 15.000 Euro.

Polizei sucht Zeugen

Die Ostwestfalenstraße war zwischen der Auf-/Abfahrt Blomberg und der Detmolder Straße am Ortsausgang Istrup für knapp eineinhalb Stunden komplett gesperrt.

Das Verkehrskommissariat Lemgo bittet den Fahrer oder die Fahrerin des Fahrzeugs, das vom BMW überholt werden sollte und von Blomberg in Richtung Lemgo/Istrup unterwegs war, sich zu melden. Das Verkehrskommissariat ist in Lemgo unter 05261/9330 zu erreichen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.